Einsprüche ignoriert.
Tanzsportclub Plattenhecke.
Nachtrag

Rödermark. Stadtverordnetenversammlung 5.12.2017 u.a. Straßenbeitrag5.12.2017 – ( KOD )

 
+-+-+-+-+-+-+-+
Stavo 5.12.2017

Mitteilung Magistrat zum TSC
Mitteilung Magistrat zum TSC. Punkt 5

+-+-+-+-+-+-+-+
Was interessiert mich die Bürgerschaft (Quelle: Leserbrief)
Wenn man den Leserbrief in der OP liest, könnte der Eindruck entstehen. Der gefühlte König von Rödermark
Wenn man den Leserbrief in der OP liest, könnte der Eindruck entstehen.

Bei vielen größeren Vorhaben wird es meistens mehrere Parteien geben. Eine Partei, die ihre Vorstellung verwirklichen will und die Gegenpartei, die z.B. um ihre Lebensqualität fürchtet. Am Ende wird es meistens einen Verlierer geben.

Es geht mir so, wie wahrscheinlich vielen in Rödermark. Was interessieren mich die Einzelschicksale von Bewohnern der Plattenhecke, die eine Verschlechterung ihrer Wohnqualität durch die geplanten Erweiterungsmaßnahmen der Tanzsporthalle befürchten. Wen aus dem Breidert interessiert das Schicksal der Waldackerer? Denen will man ein Einkaufsmarkt noch weiter vom Wohnort entfernt zumuten, obwohl es einen günstigeren Standort für die Bürger aus Waldacker gibt. Wie gesagt, solange ich nicht von irgendetwas direkt betroffen bin, interessiert es nur am Rand.

Man sollte sich aber einmal darüber Gedanken machen, was passiert, wenn man selbst der Betroffene ist. Wie geht die Stadt mit meinen Einwänden um? Ein sehr gutes Beispiel war der damalige Einspruch von Bürgern zur geplanten Grundsteuer B Erhöhung. Da wurden die Bürger von einigen Stadtverordneten bei der Stadtverordnetenversammlung ausgelacht. Eine Rüge von der Stadtverordnetenvorsteherin hat es bis heute nicht gegeben.

120 Einsprüche von Bürgern zu Erweiterungsmaßnahmen der Tanzsporthalle Plattenhecke sind bisher unbeantwortet geblieben; so kann man es in einem Leserbrief in der OP lesen. Keine gute Erkenntnis.
Wie stark die Enttäuschung über die Vorgehensweise der Rödermärker Führungsspitze sein muss, kann man der Wortwahl des Leserbriefes in der OP vom 5.12.2017 entnehmen. Unter der Unterschrift „Einsprüche ignoriert“ kann man u.a. lesen: „Die Stadtverwaltung unter Leitung von Bürgermeister Kern (AL/Die Grünen) und Stadtrat Rotter (CDU) gehen nach alter Gutsherrenart gegen Einsprüche der Bürger vor. [..]“ Quelle: Leserbrief OP am 5.12.2017

Wie schon Eingangs geschrieben. Mir persönlich ist die Lärmentwicklung in der Plattenhecke völlig Wurst. Ich bin ja nicht betroffen. Sankt-Florian-Prinzip

Nachtrag
Bei der Stavo am 5.12.2017 widersprach BM Kern den Eindruck „… gehen nach alter Gutsherrenart gegen Einsprüche der Bürger vor …“ mit den Worten: „Ganz das Gegenteil ist der Fall.“

Siehe auch
» Kreisausschuss. genehmigt Prioritätenliste für den Sportstättenbau 2018
» TSC Rödermark. Vorstellung „Neue TSC Halle“
» Bericht zur Sitzung bezüglich: Neue Halle TSC Rödermark
» REWE. Vier Fraktionen haben Stellung bezogen.



Rödermark.
Bebauungsplan der Tanzsporthalle

Rödermark. Bebauungsplan der Tanzsporthalle08.12.2016 – ( KOD )

Die Gegner einer größeren Tanzsporthalle gehen in die Offensive. In einem Brief an die Partei- und Fraktionsvorsitzenden erläutern sie nochmals ihre Einwände gegen eine Erweiterung. Falls die Halle trotz des Widerstands ausgebaut wird, fordern sie harte Auflagen. Die Stadtverordnetenversammlung entscheidet diese Woche über einen Bebauungsplan für das Grundstück des Tanzsportclubs [..] Weiter bei OP-Online

Die Offenbach Post können Sie hier abonnieren.
Siehe auch
Rödermark. Stavo, Stadterordnetenversammlung beginnend 6.12.2016