Boahh. Kaum veröffentlicht
und schon der Renner.

Boahh. Kaum veröffentlicht und schon der Renner.02.07.2015 – ( KOD )
 
 
Boahh. Kaum veröffentlicht und schon der Renner.
Der Artikel (Rödermark. Hoffnung auf neue Gewerbegebiete in Rödermark) zur kommenden Sitzungsrunde ist der Renner. Gerade veröffentlicht und schon außergewöhnlich hohe Zugriffszahlen.
 
Mal sehen was passiert, wenn ich bei Facebook auf den Artikel einen Hinweis gebe.
 
 


Rödermark. Hoffnung auf
neue Gewerbegebiete in Rödermark

Rödermark. Hoffnung für neue Gewerbegebiete!02.07.2015 – ( KOD )

Rödermark. Hoffnung auf neue Gewerbegebiete in Rödermark
Bei der kommenden Stadtverordnetenversammlung stehen gleich mehrere Anträge auf der Tagesordnung die sich it der positiven Weiterentwicklung Rödermarks befassen.

Durch die unterschiedlichen Auffassung zur Ausweisung von Baugebieten kann man (wenn alle Anträge auch letztendlich auf der Tagesordnung verbleiben) mit einer spannenden Ausschusssitzung/Stadtverordnetenversammlung rechnen.

Einen ersten Überblick können Sie sich bei der offene Fraktionssitzung der FDP-Rödermark am 3.7.2015 verschaffen.
Diese Sitzung findet am Freitag, den 03. Juli 2015 in der Gaststätte
„Zum Waldacker“ (Goethestr. 61 ; Rödermark-Waldacker ; www.zum-waldacker.de) statt,
und beginnt um 19:30 Uhr.
Hier die ganze Einladung mit Tagesordnung der FDP-Rödermark.

Überschriften von einigen Anträgen die im behandelt werden sollen.
Siehe auch Aktenmappe BUSE (Bau, Umwelt, Stadtentwicklung, Umwelt) 8.7.2015
>> Erlass einer Veränderungssperre für den in Aufstellung befindlichen
Bebauungsplan A 21.5 „Nördlich des Rödermarkrings“

>> Antrag der Fraktion der Freien Wähler Rödermark: Städtebauliche
Entwicklung für Gesellschaft und Wirtschaft (Neufassung des Antrages
vom 25.04.2015)

>> Antrag der CDU-Fraktion und der Fraktion Andere Liste/Die Grünen:
Flächenplanung

>> Antrag der FDP-Fraktion: Vorbereitung, Aufstellungsbeschluss „Nördlich
der Kapellenstraße“

>> Antrag der FDP-Fraktion: Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan
„Südwestlich der Kinzigstraße“

>> Antrag der FDP-Fraktion: Antrag auf Abweichung vom regionalen
Flächennutzungsplan: „Am Kühhof“

Siehe auch Aktenmappe BUSE (Bau, Umwelt, Stadtentwicklung, Umwelt) 8.7.2015


Rödermark. Bienenvölker.

Rödermark. Bienenvölker.02.07.2015 – ( KOD )

Gestern kam in den Nachrichten (RTL)  ein Bericht über „Aussterbende Tier- und Pflanzenarten.“ Es wurde auch berichtet, dass die Bienen in Deutschland stark bedroht sind.

In diesem Zusammenhang erinnerte ich mich an einen Antrag der Koalition (CDU/AL die Grünen) aus 9.2013

Der Magistrat wird beauftragt:
1. Imkern – in Abstimmung mit den Bienenzucht Fachverbänden – auf geeigneten städtischen Liegenschaften und Grundstücken das Aufstellen von Bienenvölkern zu ermöglichen,

2. die lokale Bienenhaltung/Imkerei zu fördern und zu unterstützen und auf anderweitige Nutzer/Pächter städtischer Grundstücke und Liegenschaften hinzuwirken, hiesigen Imkern das Aufstellen von Bienenvölkern zu ermöglichen/gestatten.

3. auf Nutzer städtischer Flächen einzuwirken nach Möglichkeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Bienen beispielweise durch Erhöhung der Artenvielfalt in der Agrarlandschaft zu suchen.
Quelle: bgb.roedermark.de

Als Bürger habe ich den Antrag zur Kenntnis genommen.

Von den Antragstellern wurde, zumindest auf den Informationsseiten im Internet, bisher nicht mehr darüber berichtet. Vor Seiten der Stadt kam, soviel ich mitbekommen habe, keinerlei Information darüber, dass man sich mit dem Antrag überhaupt beschäftigt.

Es kann der Eindruck entstehen, man stellt einen Antrag (damit man einen gestellt hat) berät darüber, bringt diesen in der Presseveranstaltung (Stadtverordnetenversammlung) zur Sprache und das war es dann mal wieder.

Evtl. arbeitet bei der Stadt eine „Steuerungsgruppe Bienenvolk“ ganz geheim an dem Antrag.


Eppertshausen.
Breitbandausbau

Eppertshausen. Breitbandausbau27.06.2015 – ( KOD )
 
 
Vielbeachteter Breitband-Ausbau
Eppertshausen – Zum Baubeginn für das schnelle Breitbandinternet in der Gemeinde versammelten sich gestern Morgen über 50 Bürger an der Jahnstraße. [..] Lesen Sie den Artikel bei OP-Online.de
 
Ob wir für Rödermark eine solche Schlagzeile in der OP noch bis 2020 bekommen werden?
 
Hier können Sie die Offenbach Post abonnieren.
 
 


Rödermark. Stadtverordnetenversammlung
Stavo 23.06.2015

Rödermark. Stadtverordnetenversammlung Stavo 23.06.201525.06.2015 – ( KOD )
 
 
Lange habe ich überlegt, was es zur Stadtverordnetenversammlung (Stavo) zu schreiben gibt.
 
Wenn man so lange überlegen muss, kann eigentlich wenig aufregendes passiert sein.
 
Aber hier jetzt doch ein kurzer Abriss zum Wichtigsten.
Schwimmbad bleibt während der Ferienzeit geöffnet.
……….
 
 
Tagesordnung Stavo
Vieles verschoben, aufgehoben ………
Was, warum weshalb wird man bestimmt der kommenden Niederschrift (nicht) entnehmen können.
 
 


Badehaus Rödermark.

Badehaus Rödermark.25.06.2015 – ( KOD )
 
[..]In den vergangenen Jahren wurden jeweils im Sommer notwendige Reparaturen durchgeführt. Hierauf kann dieses Jahr verzichtet werden.
Somit steht das Schwimmbad während der gesamten Ferienzeit für alle Freunde des nassen Elementes zur Verfügung.[..] Quelle: Badehaus Rödermark
 
 


Rödermark braucht Gewerbegebiete

Rödermark braucht Gewerbegebiete23.06.2015 – ( KOD )
 
Rödermark braucht Gewerbegebiete
Bei der heutigen Stadtverordnetenversammlung befassen sich 4 Anträge (FDP und Freie Wähler) mit dem Thema „Gewerbefächeb für Rödermark“

Erstaunlich ist, von der Koalition (CDU, AL/Die Grünen) liegt diesbezüglich kein Antrag vor. Erstaunlich deshalb, weil sich der Fraktionsführer der CDU, Herr Gensert, erst kürzlich im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung FÜR Gewerbegebiete ausgesprochen hat.
 
 
Stadtverordnetenversammlung 23.06.2015. 19.30 h
 
 
Siehe auch
CDU-Rödermark und Gewerbegebiete. Blick in die Vergangenheit.


Rödermark.
Kampf um Barrierefreiheit.

Rödermark. Kampf um Selbstverständliches. Barrierefreiheit19.06.2015 – ( KOD )
 
 
Für Barrierefreiheit muss man in Rödermark 10 Jahre kämpfen.
 
OP-Online berichtet über die Hartnäckigkeit zweier Bürger, die bei der Stadt Rödermark nach 10 Jahren Kampf, flache Übergänge für Rollstuhlfahrer, für Mütter/Väter die Kinderwagen schieben und Rollatornutzer erwirkt haben.
 
Man muss sich für die Hartnäckigkeit von Heinz Weber und Geiken-Weigt bedanken. Was die Beiden bewirkt haben ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit für eine Stadt und benötigt im Prinzip nur einen Hinweis.
 
Was ist die Kernaussage des Artikels bei OP-Online:
10 Jahre hat es gedauert.
20.000,00 Euro hat es gekostet.
Hartnäckigkeit muss man beweisen damit die Stadt Selbstverständliches umsetzt.
 
 
So verstehe ich den Artikel bei OP-Online
 
 
Werbung für Marmor in Rödermark, Dieburg, Rodgau und Bruchsal
Sie suchen Marmor in Rödermark
Sie suchen Marmor in Dieburg
Sie suchen Marmor in Rodgau
Sie suchen Marmor in Bruchsal
 
 


Rödermark
Bürgerfest der Quartiersgruppe Waldacker

Rödermark. Bürgerfest der Quartiersgruppe Waldacker15.06.2015 – ( KOD )
 
 
Rödermark. Bürgerfest der Quartiersgruppe Waldacker

[..]Waldacker – Zur Eröffnung eher ruhig, im Lauf des Nachmittags voll lebendiger Unruhe: Waldacker bewies beim Bürgerfest, dass es lebt und dass die dort wohnenden Menschen durchaus bereit sind, für Geselligkeit zu sorgen und sie auch zu genießen.[..] Quelle: OP-Online