Rödermark mietet KiTa auf
der Odenwaldstraße

Rödermark mietet KiTa.20.07.2017 – ( K.-O. Donners )

 

[..]Die Stadt mietet ihren ersten Kindergarten und schafft bis Ende 2018 im „Atrium“ am Ober-Röder Bahnhof 40 Ganz- und 11 Halbtagsplätze für Kinder ab drei Jahren. Nur so kann sie den Rechtsanspruch auf Kita-Betreuung erfüllen.{..[ Quelle OP-Online


Die Offenbach Post können Sie hier abonnieren.
 
 


Odenwaldstraße. Setzrisse durch
Grundwasserabsenkung möglich?

Rödermark. Odenwaldstraße. Setzrisse durch Grundwasserabsenkung möglich?15.02.2017 – ( K.-O. Donners )

 
» Ich habe gerade mit einem Anwohner, direkt gegenüber der Baustelle, gesprochen. Bis heute keine Info.
Rödermark. Odenwaldstraße. Setzrisse durch Grundwasserabsenkung möglich?

Bei der Stavo am 15.02.2017 wurde zum Bauvorhaben Odenwaldstraße (ehem. Hitzel & Beck) vom Bürgermeister Kern eine in der 11. KW beginnenden Grundwasserabsenkung erwähnt. Was nicht erwähnt wurde „Werden/sind die Anwohner informiert? Wurden die Anwohner darüber informiert, dass ihr Haus evtl. Setzrisse bekommen könnte?“

Ich kann nur jedem Anwohner in einem Umkreis von mindestens 100 Meter empfehlen, von seinem Haus Fotos zur Beweissicherung anzufertigen.

Eine Stadt ist im ständigen Wandel. Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen prägen von Jahr zu Jahr das Stadtbild. Baulücken werden geschlossen und Rohrleitungs-, Straßen- oder Schachtarbeiten in direkter Nähe zu Gebäuden durchgeführt. Und das nicht immer zur Freude der Anwohner: In den letzten Jahren wurden die Kosten für Bauschäden auf knapp eineinhalb Milliarden Euro pro anno geschätzt. Mindestens fünf bis zehn Prozent davon werden als so genannte Sekundärschäden gehandelt. „Unter einem Sekundärschaden versteht man einen entstandenen Folgeschaden, der nicht selbst verschuldet ist, sondern durch die Fremdeinwirkung einer benachbarten Baustelle verursacht wird“, erklärt Dr. P. J. Wagner, Gutachter der GTÜ.
„Diese Schäden werden erst spät bemerkbar und stellen dann den Eigentümer oder den Betreiber eines angrenzenden Gebäudes vor unbeantwortete Fragen“, so Dr. Wagner weiter. Quelle: http://www.bauschadensportal.de/news/meldungen/20317-schaeden-durch-benachbarte-baustellen-verursachen-kosten-in-millionenhoehe

 


Rödermark. Odenwaldstraße
wird Einbahnstraße.

Rödermark. Odenwaldstraße wird Einbahnstraße26.12.2016 – ( KOD )

 

Achtung – Einseitige Straßensperrung in der Odenwaldstraße
ab 9. Januar 2017 –

Während der Bauphase einer Wohn/Geschäftsanlage in der Odenwaldstraße 42 – 44 wird die Verkehrsführung geändert. Beginnend ab der Odenwaldstraße 48 bis zur Einmündung Elisabethenstraße wird die Odenwaldstraße zur Einbahnstraße, so dass die Fahrtrichtung vom Rödermarkring zur Elisabethenstraße/Trinkbrunnenstraße führt. Die Umleitungsstrecke in der Gegenrichtung ist ausgeschildert. Voraussichtlicher Zeitraum der Baumaßnahme bis 31. Dezember 2017

Quelle: IC-Rödermark.


Premiere Parkplatzchaos Odenwaldstraße
fehlgeschlagen

Premiere Parkpaltzchaos Odenwaldstraße fehlgeschlagen. Hitzel & Beck22.09.2016 – ( KOD )

 
Premiere Parkpalzchaos Odenwaldstraße fehlgeschlagen.
Jedenfalls die 7.00 h Vorstellung. (Zeitraum 6.45h bis 7.15 h)
» Halteverbot wurde weitestgehend eingehalten.
» Freie Parkplätze am Bahnhof. (Zufahrt Eisenbahnstraße)
» Freie Parkplätze auf der Odenwaldstraße
» Minutenlang kein Auto auf der Odenwaldstraße.

Parkplatz gegen 7.00h

Parkplatz Odenwaldstraße. Halteverbot
Parkplatz Odenwaldstraße. Halteverbot

Verkehr auf der Odenwaldstraße gegen 7.00h
Verkehr auf der Odenwaldstraße
Verkehr auf der Odenwaldstraße

Freie Parkplätze auf der Odenwaldstraße 7.00h
Freie Parkplätze auf der Odenwaldstraß
Freie Parkplätze auf der Odenwaldstraß

Freie Parkplätze am Bahnhof. Zufahrt Eisenbahnstraße 7.00h
Freie Parkplätze am Bahnhof. Zufahrt Eisenbahnstraße 7.00h
Freie Parkplätze am Bahnhof. Zufahrt Eisenbahnstraße 7.00h

Man könnte im ersten Augenblick sagen „wenn man diese freien Plätze im Internet publiziert, wird es bald vorbei sein mit den freien Parkplätzen„.
Es handelt sich bei der Sperrung aber nicht um einen begrenzten Zeitraum, sondern um einen Dauerzustand. Sollte sich trotz der Parkplatzsperrung für unsere auswärtigen Parkplatzgäste die umliegenden Gegebenheiten als günstige Parkmöglichkeit herausstellen, so wird sich das sehr schnell in Eppertshausen, Münster, Dieburg …..rumsprechen.
Wollen wir aber hoffen, dass sich die Beobachtung von einer halben Stunde (6.45-7.15 h) als Dauerzustand herausstellt

Laut einem Kommentar sieht die Situation gegen 7.45h völlg anders aus.
 
 


Rödermark. Wohnanlage Odenwaldstraße.
Kanalanschluss

Rödermark. Wohnanlage Odenwaldstraße. Kanalanschluss26.07.2016 – ( KOD )

 
 
Rödermark. Wohnanlage Odenwaldstraße. Kanalanschluss

Die Offenbach Post berichtete heute „104 Keller im Breidert unter Wasser“. Einer davon war unser. Gut, es war ein Starkregen der nicht alle Tage vorkommt, aber Anwohner vom Breidertring berichten über „vollgelaufene Keller“ bei wesentlich weniger Regen. Okay, kann ich nicht nachvollziehen. Interessant ist aber, was der Gutachter, den uns die Versicherung ins Haus geschickt Haus, berichtet. „Das mit den vollgelaufenen Kellern wird immer mehr. Das ungehemmte schließen von Baulücken, ohne auf die Dimensionierung der Abwasserkanäle zu achten, ist teilweise dafür verantwortlich.“ Soweit der Fachmann.

Wir werden handeln müssen und Sorge dafür tragen, damit wir bei kommenden Starkregen nicht wieder den Keller voll Wasser haben. Ein recht umfangreiches Unterfangen bei dem wir der Lösung schon recht nahe gekommen sind.

Wird man sich bei der Stadt danach erkundigen, ob der Kanal im Breidert auch wirklich ausreichend ist….. ich glaube die Antwort kenne ich. 🙁

Interessant wird es bei den neuen Wohngebieten Kapellenstraße und dem alten Festplatz.
Bei der Odenwaldstraße hat man sich festgelegt. Die Verwaltung der Stadt hat wohl der Projektgesellschaft mitgeteilt, dass die zusätzlichen Wohnungen (150? 160 ?) wohl kein Problem für den Kanal darstellen. Warten wir es ab.

[..]Ängste, wonach die Kanalisation nicht ausreichend dimensioniert sein könnte, wurden beseitigt. „Die Verwaltung habe diese Frage bereits geprüft und für ausreichend erklärt“, so der Geschäftsführer der Projektgesellschaft.[..] Quelle: Pressemeldung der SPD-Rödermark Wohnanlage Odenwaldstraße

Siehe auch
» Mehr als hundert Gäste bei Magistratsinfo nach Unwettern
» 104 Keller im Breidert unter Wasser
» Neue Frage im Mitmachportal der SPD Rödermark
» Rödermark. Vielen Dank an die Feuerwehr
 
 


Neue Frage mit Antwort.
Odenwaldstraße

Frage / Antwort beim Mitmachportal der SPD Rödermark zur Odenwaldstraße. mitbabbeln.de28.02.2016 – ( KOD )
 
 
Beim Mitmachportal der SPD Rödermark die Beantwortung einer Frage zur Odenwaldstraße.

Odenwaldstraße.
Der Zeitpunkt zur Schließung des provisorischen Parkplatzes auf der Odenwaldstraße -Hitzel&Beck- rückt immer näher.

War nicht von der Stadt zugesagt, dass man weit im Vorfeld den Schließungstermin dort anzeigt? Oder dauert die Schließung noch einige Monate.

Hat sich die Stadt für das dann entstehende Parkplatzproblem genauso reingekniet wie seinerzeit bei der Verhinderungspolitik „Rossmann Drogerie“? Gibt es für den Bürger einsehbare Parkplatz- Verkehrskonzepte? Konzepte nicht nur für die Zeit der Bauarbeiten (da kann ich kein Konzept erkennen) sondern nach Wohnungsbezug?

Wenn man sagt: „für Anwohner reichen die Parkplätze auf den privaten Grundstücken aus“ warum hat man dann noch soviel Parkraum auf öffentlichen Straßen? D.h., nach der Wohnbebauung werden einige/viele der neuen Mieter ihre Fahrzeuge auch auf der Odenwaldstraße abstellen.

Frage. Gibt es einsehbare Parkplatz- Verkehrskonzepte? Muss die Stadt ein solches Konzept haben? Wenn ja, wer ist für ein solches Konzept verantwortlich? Was hat die Stadtverordnetenversammlung unternommen?

Lesen Sie die Antwort bei mitbabbeln.de
 
 
Siehe auch
» Odenwaldstraße. Nehmen wir einmal an.
» Autoverkehr ist größtes Problem
 
 


Rödermark.
Etwas zur Odenwaldstraße.

Rödermark. Etwas zur Odenwaldstraße. Odenwaldstrasse25.06.2011 – ( op-online.de )
Zu dem Thema Odenwaldstraße bald wieder Rennstrecke?
 

 
Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung
 Nichtförderfähige Sammel-, Quartier- und Gewerbestraßen

Nicht förderfähig sind grundsätzlich dagegen Straßen:
» ohne überörtliche Verbindungsfunktion,
 
» Straßen in Gewerbe- und Industriegebieten, die ausschließlich oder überwiegend der inneren Verkehrserschließung des Gebietes dienen.
 
» ohne Einrichtungen mit zentralörtlicher Funktion, die am Ortsrand enden oder dort in Feldwege übergehen,
 
» in kleineren Ortschaften, die in geringer Entfernung weitgehend parallel zu klassifizierten Straßen verlaufen oder als Schleichweg zur Umgehung klassifizierter Straßen genutzt werden (Ausnahme: die Straße hat eine wichtige Funktion als Umleitungsstrecke oder erfüllt die Kriterien der förderfähigen Straßentypen),

» mit Zielen außerhalb der Bebauung, die zu Ausflugszielen, kulturellen Einrichtungen, Sportstätten führen, deren Einzugsgebiet auf die Kommune oder deren Nachbarorte beschränkt ist (z.B. Waldparkplätze, Grillplatz, Ausflugslokale mit geringem Einzugsbereich)
 
» Tempo 30-Zonen (Zonenschilder) oder Verkehrsberuhigte Bereiche nach StVO

..[]…

3.7.5.4 Unvereinbarkeit von Tempo 30 – Zonen, Verkehrsberuhigte Bereiche
Der Einrichtung von Tempo-30-Zonen liegt ein flächenhafter Ansatz nach der Straßenverkehrsordnung zugrunde, der in Wohngebieten die Erhöhung der Verkehrssicherheit bewirken soll. In Gewerbe- und Industriegebieten ist die Einrichtung nicht zugelassen. Die Anordnung soll auf Grundlage einer flächenhaften Verkehrsplanung der Gemeinde erfolgen, in deren Rahmen zugleich das innerörtliche Vorfahrtsstraßennetz festgelegt wird. Die Zonen-Anordnung darf sich weder auf Straßen des überörtlichen Verkehrs (Bundes-, Landes- und Kreisstraßen), noch auf weitere Vorfahrtsstraßen erstrecken.
Die Einbindung einer Straße in eine Tempo-30-Zone führt zwingend dazu, dass es sich nicht um eine verkehrswichtige innerörtliche Straße handeln kann. Folglich darf eine Verkehrsinfrastrukturförderung nicht erfolgen bzw. müssen bereit gestellte Fördermittel im Rahmen der Zweckbindung zurückgefordert werden, wenn diese Ausschilderung nachträglich eingerichtet wird.
Im Unterschied zur Unvereinbarkeit von Tempo-30-Zonen und der Verkehrsinfrastrukturförderung ist die Anordnung von ZEICHEN 274 (zulässige Höchstgeschwindigkeit), z.B. im Bereich von Querungsstellen im Zuge von Schulwegen oder anderen punktuellen Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, nicht förderschädlich.
Auch die Ausweisung einer Straße zum „Verkehrsberuhigten Geschäftsbereich“ ist nicht förderfähig. Gemäß der STVO wird der „verkehrsberuhigte Geschäftsbereich/Tempo 20-Zone“ den Zonengeschwindigkeiten zugeordnet (entsprechend der Einrichtung von Tempo-30-Zonen, ZEICHEN 274.1 und 274.2). Die Einbindung einer Straße in eine geschwindigkeitsreduzierte Zone bedeutet daher, dass es sich nicht oder nicht mehr um eine verkehrswichtige innerörtliche Straße handelt. Folglich sind die so ausgeschilderten Straßen nicht förderfähig, müssen ggf. bereit gestellte Fördermittel zurückgefordert werden.
Ist eine Straße oder eines Straßenabschnittes als „Verkehrsberuhigter Bereich“ (STVO ZEICHEN 325, ZEICHEN 326) ausgewiesen, handelt es sich ebenfalls nicht um eine verkehrswichtige innerörtliche Straße, so dass im Rahmen der Verkehrsinfrastrukturförderung keine Zuwendungen gewährt werden können.
 

Die gesamten Dokument können Sie hier downloaden: Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung
Die Link’s befinden sich auf der angewählten Seite oben rechts unter Downloads.
 
30-er Zone und zulässige Höchstgeschwindigkeit 30
Aus wikipedia:
Tempo-30-Zonen, die dort amtlich Tempo 30-Zone[3] heißen, können in Deutschland auf der Basis des § 45 Abs. 1c der StVO eingerichtet werden. Der Beginn der Zone wird mit Zeichen 274.1 und das Ende der Zone mit Zeichen 274.2 gekennzeichnet. Nach § 45 Abs. 1c StVO ist die Vorfahrt innerhalb einer Tempo-30-Zone grundsätzlich durch die Regel „Rechts vor links“ festgelegt (§ 8 StVO), für ältere ampelgeregelte Einmündungen besteht jedoch Bestandsschutz. In Tempo-30-Zonen dürfen darüber hinaus keine benutzungspflichtigen Radwege ausgewiesen werden. Seit dem 1. Februar 2001 müssen in Deutschland Tempo-30-Zonen nicht mehr durch Hindernisse auf der Fahrbahn angekündigt werden. Mit der neu eingeführten Vorschrift des § 39 Abs. 1a StVO wurde festgelegt, dass der Autofahrer innerhalb geschlossener Ortschaften abseits der Vorfahrtstraßen mit der Anordnung von Tempo-30-Zonen jederzeit zu rechnen hat.
Quelle: Wikipedia
 
 
Besuchen Sie den Baumarkt in Kleinwallstadt
 
 
Registrieren Sie sich beim Bürger-Frühwarn-System für Rödermark.


Odenwaldstraße bald wieder Rennstrecke?

Rödermark. Odenwaldstraße, Odenwaldstrasse bald wieder Rennstrecke01.06.2011 ( KOD )
 

Gestern bei der Stadtverordnetenversammlung wurde bekanntgegeben: „Es gibt ein Problem mit den geleisteten Zuschüssen in Höhe von ca. 1,1Mio Euro für die Erneuerung von 3 Straßen (Oderwaldstrasse, Freiherr-vom Stein-Straße und Babenhäuserstraße) in Rödermark.

Bei der Odenwaldstraße geht es um 500.000 Euro.
 
Das könnte z.B. mit der Odenwaldstraße passieren.
 
» Kompletter Rückbau der 30-Zone und Abschaffung der Vorfahrtregel „rechts vor links“
 
» Die Stadt Rödermark bezahlt den Zuschuss (bei der Odenwaldstraße 500.000 insges. ca. 1.1 Mio Euro zurück)
 
» Die Begründung der Stadt Rödermark zu dem ergangenen Bescheid wird akzeptiert. Und alles bleibt wie es ist.
 
 
Der Stadt Rödermark trifft keine Schuld. Zu dem damaligen Zeitpunk gab es laut Bürgermeister Kern die jetzt angemahnten Bedingungen nicht.
Satz gestrichen. Siehe Rödermark. Zuschüsse für den Straßenbau

Man kann nur hoffen das hier die Vernunft zum Wohle der Bürger und Verkehrssicherheit siegen wird. Der finanzille Aufwand für den Rückbau (damit man die Zuschüsse nicht zurückerstatten muss) dürft die Stadtkasse ganz ordentlich belasten und heute sicher ausgewiesene Schulwege verlaufen dann wieder auf einer Rennstrecke.

Wenn die Begründung der Stadt Rödermark nicht akzeptiert wird und wir die Staßen in dem jetzigen Zustand belassen, haben die Rödermärker ca. 1.1 Mio (für alle bestandeten Zuschüsse) zu zahlen.

Sicherlich werden die in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Parteien auf Ihren Webseiten mehr zu diesem Thema schreiben und die Anlieger der betroffenen Straßen mit weiteren Informationen versorgen.


 
Damit Sie es einfacher haben, hier die Links zu den Parteien:
CDU CDU-Rödermark.
AL/Die Grünen AL-Die Grünen.
SPD-Rödermark SPD-Rödermark.
FDP-Rödermark FDP-Rödermark
Freie Wähler Freie Wähler
 
Nachtrag 25.06.2011
Lesen Sie diesen Artikel hier. Ein Dokument der Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung
 
 
Besuchen Sie den PatchworkMarkt (Baumarkt) von Heimbach