Offenbach Post zur Stavo am 4.10.2017
NACHTRAG

Print Friendly, PDF & Email

Rödermark. Offenbach Post zur Stavo am 4.10.201706.10.2017 – ( KOD )

 
Wohnen über Kitas und Supermarkt

Wohnungen unter anderem über den wiederbelebten Kindergärten Motzenbruch und Lessingstraße sowie über einem neuen Supermarkt am alten Gaswerk: Die Stadtverordnetenversammlung hat am Mittwochabend mehrere kleine Schritte gegen den Mangel an bezahlbarem Wohnraum beschlossen. Quelle: OP-Online

Das hier dürfte Waldacker besonders interessieren:

Dem Wunsch nach der Rewe-Umsiedlung – ebenfalls mit Wohnungen – stimmten nur CDU, AL und SPD zu. FDP und Freie Wähler lehnten dies ab. Da half auch die Erklärung des CDU-Fraktionsvorsitzenden Michael Gensert nichts. Der versicherte, dass ein Rewe-Markt in der Mainzer Straße einen weiteren Vollsortimenter an der Ecke Kapellenstraße/Rödermarkring oder in der Odenwaldstraße nicht ausschließen
Quelle: OP-Online

Dass es einen weiteren Vollsortimenter auf der Ecke Kapellenstraße/Rödermarkring jemals geben wird, wage ich zu bezweifeln. Siehe Einzelhandelskonzept 2016 Seite 64. Wobei einerseits die erwähnte Odenwaldstraße den Waldackerern nicht sonderlich entgegenkommt und andererseits im Einzelhandelskonzept Kapitel 6.4. Seite 66 zu lesen ist, dass ein Vollsortimenter auf Odenwaldstraße aus fachgutachtlicher Sicht nicht empfohlen werden kann.

Im Einzelhandelskonzept von 2016 kann man weiter lesen, wenn der Vollsortimenter (Großflächiger Einzelhandel. Knapp 1.200 qm. VERKAUFSfläche) an der Kapellenstraße aufgegeben wird, soll eine Nachnutzung bauplanunsrechtlich unterbunden werden.

Auszug Einzelhandelskonzept 2016
Auszug Einzelhandelskonzept 2016. Seite 74

 
NACHTRAG. Frage von mir.
Bei OP-Online kann man lesen, dass wegen im Boden verlegten Gas- und Wasserleitungen keine Tiefgarage bauen kann. Ich wäre dankbar, wenn mir das einer erklären kann.
Den Spruch vom Sozialdezernenten Rotter, dass Seniorenwohnungen weniger Parkplätzen benötigen, muss mir auch mal einer erklären. Ob es dann so ist, kann ich nicht beurteilen. Fast alle aus meinem Bekanntenkreis (Senioren) haben zwei Fahrzeuge.
So einen Spruch, ursprünglich wohl von BM Kern, hat Herr Rotter wohl dankend übernommen. Seinerzeit ist dieser Spruch bei den Bürgern nicht gerade freundlich aufgenommen worden. Man konnte in der Offenbach Post sogar etwas von Diskriminierung lesen.
Diskriminierung von Senioren?
Diskriminierung von Senioren?

 
Siehe auch
Rödermark Kapellenstraße. Ich war heute bei REWE
Stellplätze in einem Antrag der Stadt Bobingen

 
Siehe
Das Einzelhandelskonzept 2009
Das Einzelhandelskonzept 2016

 
Die Offenbach Post können Sie hier abonnieren
 

Merksatz
Unsern Wassem is inn Rase

 

Seite nach Ouwereierrisch

5 Replies to “
Offenbach Post zur Stavo am 4.10.2017
NACHTRAG”

  1. Die Einzehandelskonzepte 2009 und 2016 sind eindeutig von den Wünschen und der Handschrift des grün-schwarzen Magistrats bezüglich der Verlagerung des REWE an die Mainzer Strasse geprägt. Bedarfe von Waldacker scheinen seit Jahren bewußt ignoriert zu werden.
    Sogar die illegale Umnutzung der ehemaligen Nahversorgung in Waldacker durch überregional bedeutsamen Handel mit weisser Ware scheint vom Magistrat entgegen der aktuellen Baunutzungsverordnung geduldet zu werden.
    So wird schließlich eine schleichende Umwandlung des Allgemeinen Wohngebiets zum Nachteil der Anwohner in ein Mischgebiet manifestiert!

  2. Das mit den Senioren.
    Das Bürgermeister Kern das gesagt hat, verwundert mich schon. Bei Rotter absolut nicht.

  3. Hmm das sozialer Wohnraum nicht geht, aber was für Senioren hin oder her… der Beschluss sagt doch aber jetzt klip und klar minimum 20% oder? Herr Rotter kann das zwar sagen hat aber den Beschluss des Suveräns – der Stadtverordnetenversammlung – umzusetzen oder?

    Admin
    Bei so einem Kommentar kann man auch Einmaladressen akzeptieren

  4. Was für ein Ort. Seniorin wird an der Trinkbonrschule von Herrn …. belästigt, angegriffen. Senioren werden in der Presse ….. diskriminiert

    Admin
    Name vom Admin entfernt

  5. Dann warten Sie mal ab, liebe Seniorin, wer demnächst Bürgermeister werden will…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*