Da bin ich froh, dass wir keine
S-Bahnunterführung haben.

image_pdfimage_print

Rödermark. Stichwahl. Bürgermeisterwahl in Rödermark. S-Bahn17.02.2017 – ( K.-O. Donners)

 

Nachtrag
Gerade veröffentlicht und schon eine Reaktion. Siehe Kommentar zum Wahlbrief von Roland Kern an die Bewohner in Ober-Roden.

Da bin ich aber mal froh, dass wir keine S-Bahnunterführung haben.
So wie mir wird es vielen gehen. Zu der fehlenden Bahnunterführung (S-Bahn) hört man viele Räuberpistolen. Jetzt endlich haben die wahren Gründe vorliegen, warum eine solche Unterführung nicht sinnvoll ist.

Die Erlärung im Flyer von Roland Kern.

Zum Bahnübergang:
Rückblick: Eine Unterführung hat die Stadt seinerzeit abgelehnt, da diese wegen der Durchfahrtshöhe für Feuerwehr und Busse schon am Rathaus hätte beginnen müssen und erst kurz vor dem Bahnhof geendet hätte. Dadurch hätten einige Häuser (z.B. auch die Apotheke) abgerissen werden müssen. Ein Überqueren der Dieburger Straße wäre zwischen Rathaus und Bahnhof praktisch nicht mehr möglich gewesen. Quelle: AL-gruene.de


Alle Diskussionen dürften damit für immer erledigt sein.
 
 
Stichwahl. Pray for Rödermark.
 
 
Siehe auch

Da hätten wir noch die Schließezeiten. Um eine Gesprächsgrundlage hat sich die CDU gekümmert. Parallel dazu arbeitet die Stadt seit 2004 an einer Lösung.

» Rödermark. Schließzeiten Bahnübergang Ober-Roden.
» Rödermark. Diskussion um Schließzeiten geht weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*