Abrechnung mit dem Wahlkampf
von Bürgermeister Kern.

Print Friendly, PDF & Email

Rödermark. AL/Die Grunen, Koalition, Bürgermeisterwahl. CDU Rödermark30.01.2017 – ( KOD )

 
Abrechnung mit dem Wahlkampf von Bürgermeister Kern.

Eine Pressemeldung der CDU Rödermark spricht das an, was schon viele Bürger in Rödermark bemerkt haben.

Beachten Sie bei der Pressemeldung. Kein böses Wort zu den Mitbewerbern der SPD und FDP. Dem kann man nur entnehmen, die haben sich fair und ordentlich verhalten.
Obwohl es eine Pressemeldung der CDU Rödermark ist, und man die Aussage – Wählt Carsten Helfmann – erwarten könnte, bleibt eine solche Empfehlung aus. Es geht demnach nicht darum, seinen eigenen Kandidaten in den Vordergrund zu stellen. Mann will wohl nur aufzuzeigen, mit welchen Mittel der amtierende Bürgermeister seinen Wahlkampf führt. Meinen Respekt hat die CDU für diese Pressemeldung so kurz vor der Wahl.

Pressemeldung der CDU Rödermark.
Pressemeldung der CDU Rödermark.

Quelle: CDU Rödermark
 
Siehe auch
» CDU Rödermark Herr Helfmann ist bestimmt hocherfreut.
» Bürgermeister Roland Kern. Offenbar ist jedes Mittel recht
 

3 Replies to “
Abrechnung mit dem Wahlkampf
von Bürgermeister Kern.”

  1. Das hätte ich nicht erwartet! Ich hatte mit Durchhalteparolen wie „… wir marschieren Helfmann mit der Fahne in der Hand bis zum Sieg…“ oder so gerechnet. Es ist wirklich verrückt, ich fasse mal zusammen:

    – Die FDP hat ebenfalls (obwohl sie einen eigenen Kandidaten hat) gesagt, dass sie alle Kandidaten – außer Kern – empfehlen können.
    – Die FW haben sich ähnlich öffentlich positioniert
    – Die CDU tut das jetzt auch?!

    … unglaublich! Alle scheinen zu begreifen, dass Ihre Kandidaten selbst keinen Rückhalt in der Bevölkerung haben. Und wer überrascht? Die Sozen! Ausgerechnet die… dass ihr Kandidat sich große Mühe gibt ein überparteilicher zu sein, mag dazu beigetragen haben oder war es die Tatsache, dass er schon so lange an der Kandidatur arbeitet. Ich glaube Diekmann hat nicht viel falsch gemacht, aber dafür haben die anderen fast alles falsch gemacht was nur geht (bzw. die FDP hat auch nicht viel falsch gemacht, aber das liegt auch daran, dass sie fast gar nix gemacht hat).

    ES BLEIBT SPANNEND – ich wähle zum ersten Mal die SPD! Hoffe, dass Diekmann hält was er verspricht.

  2. Hä ??? Wie kann man denn aus dieser Information entnehmen, das Herr Helfmann keinen Rückhalt in der Bevölkerung hat und nur Herr Diekmann der unfehlbare Heilsbringer für Rödermark ist. Vermutlich ist man als SPD-Überzeugter ein wenig Phantasievoller in der Interpretation und liest gerne das so, wie man es lesen möchte.

    Klare Statements und Aussagen vermisse ich noch immer. Herr Kruger und Herr Helfmann gehen auch „unbeliebte“ Themen an. Den wachsweichen Kurs des SPD-Kandidaten, mit dem kann ich leider gar nichts anfangen. Damit, das Herr Diekmann versuchen möchte, andere zum Bezahlen zu bewegen (Fund-Raising, Kita-Geld vom Land etc.) ist jetzt nicht unbedingt eine solide Zukunftsperspektive … obwohl, Trump will ja auch, das die Mexikaner die Mauer bezahlen ….

    Bei aller unterschiedlicher Einstellung zu seinem Favoriten ist aber Eines klar – besser eine Meinung zu seiner Partei (egal welcher) zu haben und wählen gehen, als nur zu „labern“.

  3. Unter den rödermärker Trump mit seinem Populismus zur Sicherheit und Frauenbild sehe ich jemanden anderen als Anwerber, als Diekmann;-) Aber das ist ein ganz anderes Thema. Im letzten Absatz sind wir uns einig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*