Fraktionssprecher der Grünen
zweifelt an „nennenswerter Besserstellung“

Print Friendly, PDF & Email

Grüner zweifelt an 12.12.2013 – ( KOD )
 
Selbst die Grünen zweifeln daran, dass sich aus dem Urteil des Hessische Verwaltungsgerichtshof eine nennenswerte Besserstellung ergibt.
 
OP-Online 12.12.2013

[..]Reimund Butz, Fraktionssprecher der Grünen, sieht wenig Sinn, weiter auf eine Verbesserung des Finanzausgleichs zu hoffen. Zwar habe der Hessische Verwaltungsgerichtshof entschieden, dass die Kürzung des Ausgleichs um 340 Millionen Euro verfassungswidrig sei, bemängelt werde allerdings nicht dessen zahlenmäßige Höhe sondern zunächst nur der Verteilungsschlüssel. Und hier, so Butz, sei es fraglich ob der einnahmestarke Kreis Offenbach eine nennenswerte Besserstellung erhoffen dürfe. Butz forderte die Einrichtung einer kreisweiten zentralen Einheit für Personaldienstleistungen bei bestimmten komplizierten Verwaltungsthemen zu prüfen.[..] Lesen Sie den ganzen Artikel bei OP-Online
Hervorhebung durch den Admin.

 
Herr Butz, haben Sie das auch schon Ihrem Bürgermeister erzählt?
 
 
Lesen Sie auch den Artikel Rödermark. Was wären wir ohne Schutzschirmvertrag?
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.