Endlich. Rödermark bekommt
einen eigenen Klimamanager.

Print Friendly, PDF & Email

Bilder aus Rödermark. Rathaus Ober-Roden.
Rödermark und sein Klimamanager/Klimabeauftragten24.11.2012 – ( KOD )Endlich bekommt Rödermark seinen eigenen Klimamanager/Klimabeauftragten.
Rödermark bekommt diesen Klimamanager fast kostenlos.
Der Klimamanager/Klimabeauftragte ist ein Schnäppchen.
Im schlimmsten Fall sind 50% 20% der Personalkosten zu tragen.
 
Wir in Rödermark können richtig stolz sein, obwohl wir zu den bedürftigen Städte (siehe kommunaler Rettungsschirm/Schutzschirm für notleidende Kommunen) in Hessen gehören, die sich dem weltweiten Klimawandel mit einem eigenen Klimamanager entgegenstellt. Man nimmt dazu die Kosten eines Klimamanager sowie ein zusätzliches Budget in Kauf. Hier das Klimaschutzkonzept
 
Damit der Klimamanager auch Projekte verwirklichen kann, hat man diesen mit einem ordentlichen (10.000,00 Euro) Budget ausgestattet. Hiermit werden wohl Broschüren gedruckt und in die Haushalte verteilt, Beratungsstunden (zusätzlich zu den bereits massenhaft vorhandenen Informationsmöglichkeiten) abgehalten, weitere Pedelecs für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung angeschafft, der CO2-Ausstoß in Rödermark erheblich gesenkt, Prospekte von Elektroautos besorgt und viele weitere wichtige Aktionen (für insges. bis 10.000,00 Euro) gestartet.

Beschlussvorschlag:
(1) Die Stadtverordnetenversammlung beschließt das vorliegende Klimaschutzkonzept als Grundlage des zukünftigen Handelns der Stadt Rödermark.
(2) Die Einstellung eines Klimaschutzmanagers erfolgt befristet ab 1. Juli 2013 unter der Voraussetzung, dass ein entsprechender Zuschussbescheid vorliegt.
(3) Über die Realisierung konkreter Maßnahmen erfolgt jährlich Beschlussfassung.
(Nummerierung durch den Autor)
Quelle: bgb.roedermark.de

Über den Antrag wurde Satz für Satz abgestimmt. Gegen den Klimamanager (Satz 2) haben die Freien Wähler gestimmt. Zustimmung aller Fraktionen zu Satz 1 und 3. Quelle bgb.roedermark -> Niederschrift. Zu Top 5 Seite 7
 

Finanzielle Auswirkungen:
Die Haushaltsmittel müssten in den kommenden Jahren sukzessive bereit gestellt werden. Im Haushaltplanentwurf 2013 (Stand 18.10.2012) stehen 10.000 € für Maßnahmen zur Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes auf der Kostenstelle 361100, Kostenträger 06.4.03.02 bereit. Personalaufwendungen in Höhe von 28.500 € sind für den noch zu beantragenden Klimaschutzmanager eingestellt. Im Falle eines Zuwendungsbescheids erfolgt eine Rückerstattung von 50% bis 80% der Personalkosten über den Fördermittelgeber. Im Haushaltsentwurf wurden Fördermittel von 50% (14.250,– €) veranschlagt.

Im Finanzplanungszeitraum 2014 – 2016 wurden entsprechende Personalauf-wendungen sowie 50% -Fördermittel berücksichtigt.
Quelle bgb.roedermark -> Niederschrift. Zu Top 5 Seite 7

(Die 28.500,00 Euro beziehen sich wohl auf 1/2 Jahr)
Scheinbar braucht der Klimamanager kein Diensthandy, Raumkosten, jährliche Lohnsteigerung (tariflich feststehend), PC, Umweltticket, Dienstwagen, Schreibmaterial, Drucker, kostenloser Besuch Badehaus, Sozialkosten…usw. oder wurden uns unter Punkt « Finanzielle Auswirkungen » diese Kosten ganz bewusst verschwiegen.
 
 
Wenn man sieht, wie andere Städte die Bürger über Klimawandel und Energieeinsparung informieren, können die Bürger in Städten ohne Klimamanager einem schon leid tun.
 
Thema der Beratung im Rodgau: Antwort auf Energiefragen.
Es werden Beratungstermine angesetzt. Wieso sind noch Termine frei?
» Entweder kein Interesse vorhanden oder
» die Beratungsstunden sind von der Zeit ungünstig gewählt
» oder die Kosten sind zu hoch. (5,00 Euro + 2,50 für jede weitere 15 Minuten)
 
In Rödermark wäre der Punkt KOSTEN kein Thema. Das macht dann bestimmt der preiswerte Klimamanager während seiner Dienstzeit einmal im Monat im Rathaus kostenlos.
 
Waren wir bisher, ohne Klimamanager, eine umweltverseuchende Stadt?

Auszug aus dem Leitbild der (Entwurf) der Stadt Rödermark.
Status quo.
[..]Vorbildlich sind die Abfallwirtschaft sowie die städtischen Maßnahmen zum Klimaschutz und zur
Energieeinsparung[..] Quelle: Leitbild (Entwurf) Seite 11. Hervorhebungen durch den Autor.

Was ist in diesem Fall die Steigerung von Vorbildlich? Klimamanager?
Rödermark und Klimamanager Denkbare Aufgabe. Pedelec
 
 
Weitere Links zum Thema
 
» Peer Steinbrück und die Frittenbude
» Kostenlose Beratung zu Stromsparen
» Rödermark. Endlich erster Sparwillen zu erkennen.
» Rödermark und die Ausgaben. Haushalt 2013
» Weiteres zu: Rödermark und der Klimamanager
» Klimaschutzkonzept
» Rödermark und Klimamanager Denkbare Aufgabe. Pedelec
 

2 Replies to “
Endlich. Rödermark bekommt
einen eigenen Klimamanager.”

  1. >>Die Einstellung eines Klimaschutzmanagers erfolgt befristet ab 1. Juli 2013 unter der Voraussetzung, dass ein entsprechender Zuschussbescheid vorliegt.<<
    Wie lange ist befristet?

    Admin
    Gute Frage.
    Ich nehme an, » befristest bis zu seinem selbst gewünschten Ausscheiden oder seinem Tod « 🙁

    Der Antrag unter Punkt « Finanzielle Auswirkungen » ist meiner Meinung nach nur so dahingeschmiert. Ein solcher Antrag dürfte nicht einmal als Entwurf den Weg in die Öffentlichkeit finden.

    Wie im Artikel aufgeführt fehlen bis auf die angedeuteten Personalkosten fast alle weiteren Kosten.

    Die Dauer der Beschäftigung eines Klimamanager ergeben sich eigentlich aus den « Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten »
    Max. 4 Jahre. Warum wird das nicht in dieser Deutlichkeit aufgeführt?

    Auch der Satz bei « Finanzielle Auswirkungen »
    Im Finanzplanungszeitraum 2014 – 2016
    Lässt nicht den Schluss zu, « der Klimamanager wird nach 2016 nicht mehr weiter beschäftigt »

  2. Wie kann man sich an solchen Formulierungen hochziehen?

    Admin
    Ich nehme an sie meinen man sollte nicht alles auf die Goldwaage legen bzw. jedem ist doch klar wie das gemeint ist.
    Ich gebe Ihnen recht. Nur wir haben es in der Stadtverordnetenversammlung mit Meschen zu tun die einem das Wort im Mund rumdrehen. Dann kommt noch hinzu, in 2 Jahren wird dieser, im Punkt » Befristet « und » Kosten « , nichtssagende Beschluss rausgekramt und darauf hingewiesen: „Zu befristet gab es keine klare Aussage“.

    Sie meinen das kann nicht sein.
    Ein kleines Beispiel aus 2012.
    Lesen Sie einfach einmal diesen Artikel bezügl. FestplatzOber-Roden