Rödermark. Parteien zur BTW
Hier FDP Rödermark.

Rödermark. Parteien zur BTW Hier FDP Rödermark25.09.2017 – ( KOD )

Die Wahllokale sind geschlossen und die Stimmzettel ausgezählt. Es zeigt sich dabei unmissverständlich, dass die Bundestagswahl 2017 für die FDP insgesamt mit dem klaren (10,7%) Wiedereinzug in den Bundestag und auch für die Rödermärker FDP ein großer Erfolg ist/war. Im Vergleich zur letzten Bundestagswahl 2013 konnten wir gemeinsam in Rödermark das Ergebnis bei den Erststimmen von 2,6% auf 7,4% fast verdreifachen und bei den Zweitstimmen von 6,1% auf 13,4% mehr als verdoppeln. Damit liegen wir nicht nur über dem Bundesergebnis, sondern sind nach CDU und SPD auch klar die drittstärkste Kraft in Rödermark vor der AfD und deutlich vor den Grünen. Dieses Ergebnis sollte uns bestätigen für das Geleistete und damit zugleich Motivation dafür geben, weiter in Rödermark als FDP (Partei und Fraktion) die starke Stimme der bürgerlichen Vernunft und der Bereitschaft zum „denken wir neu“ zu sein.

Terminhinweis:
Nächste offene Fraktionssitzung der FDP Rödermark am Montag, den 02.10.2017, um 19:30h im Hotel Odenwaldblick.
 
Ergebnisse Rödermark hier im Detail
 

Merksatz:
E Sofa iss koa Schässelong


Rödermark.
Wildwest an der Trinkbornschule?

Rödermark. Wildwest an der Trinkbornschule?23.09.2017 – ( Gastbeitrag )

 
Muss man jetzt um seine Unversehrtheit fürchten, wenn man sein Kind/Enkelkind an der Schule abholt?

Ich bekam heute eine Mail mit der Bitte um Veröffentlichung. Name des Beschuldigten wurde entfernt. Anzeige gegen Herrn …. wurde heute bei der Polizei in Dietzenbach erstattet. Jetzt ist die Staatsanwaltschaft am Zug.
Selbstverständlich würde ich auch eine Beschreibung des Vorfalls von der Gegenseite veröffentlichen.

Gastbeitrag. Name ist mir bekannt. Silberne BMW das Fahrzeug

Am 15.08.2017 (Einschulungstag in Hessen) wollte ich wieder einmal mittags meine Enkeltochter aus der Trinkbornschule abholen. Als ich wie immer kurzparken wollte, um auf mein Enkelkind zu warten, musste ich feststellen, dass außer auf den gekennzeichneten Behinderten-Parkplätzen bereits Fahrzeuge, auch hinter einander standen und parkten.

Da ich nicht vor hatte zu parken, sondern nur kurz zu halten um meine Enkeltochter abzuholen, stellte ich mich hinter ein bereits geparktes Fahrzeug. Nach ca. 1 – 2 Min. bat ich eine Dame doch zurückzufahren, damit Sie mit Ihrem Fahrzeug wegfahren kann. Dies stellte für mich kein Problem dar, ich fuhr zurück und ließ das Fahrzeug aus der Lücke, in die ich mich dann stellen wollte.

In diesem Moment stellten sich einige Leute aggressiv vor mein Fahrzeug und verlangten, dass ich mit meinem Auto verschwinde. Auch eine Frau meinte ich dürfe dort nicht parken und solle woanders parken, worauf ich erwiderte, dass ich nicht parke, sondern nur mein Enkelkind abhole.
Ich antwortete, dass ich das nicht kann, da mein Enkelkind auf mich zählt. Diese Frau meinte dann ich würde sie wohl nicht kennen, worauf ich erwiderte: Nein warum? Sie gab dann an die Betreuerin von den …. (vom Admin gestrichen) zu sein. Ich antwortete nun auch aufgebracht, dass mich das nicht interessiere und dass drum herum Autos stehen, warum nur ich da wegsollte.
(Bilder der parkenden Fahrzeuge sind vorhanden)
(Ich konnte nicht einfach davonfahren, da mein Enkelkind damit rechnet, dass ich dort stehe und auf sie warte. Ich hatte Angst Sie zu verpassen).

Daraufhin stellte ich mich in die nun freigewordene Lücke und wartete auf mein Enkelkind. Da ich weiterhin verbal und lautstark von einigen Personen angegriffen wurde, schloss ich mein Autofenster und rief meine Tochter an, um Ihr von diesem Vorfall zu erzählen.
Noch während meines Telefongespräches kam ein Mann von vorne aus dieser Menschenmenge auf mein Auto zu und schlug gewaltig mit der flachen Hand gegen die Scheibe der Fahrerseite. Ich war zu Tode erschrocken und habe mein Handy fallen lassen, so konnte meine Tochter am anderen Ende alles mit anhören. Das war aber nicht alles: „Er öffnete meine Autotür und schrie (weiß nicht was). Ich versuchte krampfhaft die Tür zu schließen, was mir aber nicht gelang. Ich stieg dann aus, zwischen mir und dem Angreifer war meine Autotür, an der er immer weiter zog. Inzwischen hat sich noch eine männliche Person aus der Menge gelöst und kam mit den Worten „ich Nehm Dir mal die Kamera ab damit die nicht kaputt geht“ auf uns zu und nahm die Kamera meines Angreifers an sich.

Inzwischen war ich so unter Panik, dass ich versuchte den Angreifer mit einer Faust auf die Schulter davon abzubringen, weiterhin meine Autotür zu öffnen und mich anzugreifen. Er ließ dann los und ich schloss und verriegelte meine Autotür. Meine Tochter hat dies am Telefon alles mitbekommen und war nun auf dem Weg zu mir. Ich rief die Polizei.

Nach ca. einer ¾ Stunde kamen zwei Polizisten, die mir mitteilten, dass es wenig Sinn macht eine Anzeige zu machen. Da es mir nach diesem Zwischenfall nicht gut ging und auch mein Enkelkind sehr aufgeregt war, wollte ich es dabei belassen und verzichtete vor Ort auf eine Anzeige. Wobei ich nun von dem Angreifer darüber informiert wurde, dass er der Herr … aus Rödermark ist und er dafür sorgt, dass keiner mehr auf dem Platz am Brunnen von der Trinkbornschule mehr stehen darf.
Die beiden Polizisten verzichteten auf eine Verwarnung wegen unerlaubten Parkens, da dies eh nur eine Verwarnung von 5€ sein. Am 18.08.2017 erhielt ich vom Ordnungsamt Rödermark ein Verwarnungsgeld in Höhe von 20€ (Zeuge Herr …). ?????
 

Vorfall Trinkbornschule
Vorfall Trinkbornschule: Silberner BMW das Auto der Mailschreiberin


Gastbeiträge werden ohne jegliche Kommentierung der Sachlage weitergegeben.
 

Merksatz:
E Gick des iss e Oanke


Ballermanngrößen auf
dem Wiesnfest in Rödermark

Rödermark. Wiesenfest, Wiesnfest, Balletrmann24.09.2017 – ( KOD )

 
Ballermanngrößen auf dem Wiesnfest in Rödermark
Beste Stimmung beim Wiesnfest in Rödermark: Bilder
In dem Video hört man, dass der Veranstalter das Wiesenfest jedes Jahr am gleichen Wochenende veranstalten möchte. Dazu schreib ich mal nix.
 
Bilder und Video bei OP-Online.
 
Die Offenbach Post können Sie hier abonnieren
 

Merksatz.
E Bäile is a Schlambe


Ein toller Abend gestern.
Theater im Dinjerhof

Rödermark. Kerbtheater, Dinjerhof 23.09.2017 – ( KOD )

 

Ein toller Abend gestern. Theater im Dinjerhof.Vielen Dank an die Akteure für einen kurzweiligen Abend. Ich bin mir nicht ganz im reinen, was mir besser gefallen hat. Das Theaterstück oder die Vorstellung der Kerbburschen? Unentschieden wäre diplomatisch. Wir sind aber nicht bei der Politik.

Nochmals meinen Dank an die Veranstalter für den schönen Abend.

Jetzt freue ich mich auf den Kerbspruch und eine gelungene Kerb.
 
BTW
Und ja. Ich habe meinen Kreislauf heute morgen gefunden.

Automatisch übersetzt.
En toller Owend gestern. Theater im Dinjerhof. Veelen Dank an die Akteure fer ouan kurzweilige Owend. Isch bin meer nitt goanz im reine, woaß meer besser gefalle hott. Deß Theaterstick orrer die Vorstellung de Kerbbursche? Unentschiede wäre diplomatisch. Mer seun äwwer nitt bei dere Poletik.

Nochmals moin Dank an die Veranstalter ferrn schäine Owend.

Lassen Sie sich doch einmal ihre eigenen Texte übersetzen.

Merksatz.
Moahne seun koa Körb


Rödermark
Frankfurter/Dieburger und die Dreißig

Rödermark. Frankfurter Straße Dieburger Straße 21.09.2017 – ( KOD )

 

Vorweg, ich rege mich nicht über die Geschwindigkeitsbegrenzung auf. In der Zeit, in der ich die Dieburger Straße bzw. Frankfurter Straße befahre, ist eine höhere Geschwindigkeit eh kaum möglich. Was mich aufregt, ist die unglaublich hohe Anzahl an Schildern.

Kam der Vorschlag
„Eine Straße, eine Geschwindigkeit“
von IGOR?

Mit „eine Geschwindigkeit“ dürfte aber bestimmt nicht 50 gemeint sein. Die Frankfurter Straße und Dieburger Straße ist jetzt fast durchgängig eine Straße mit einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 geworden. Wenn das der Wunsch von der
InteressenGemeinschaft für einen lebenswerten Ortskern Ober-Roden (IGOR)
kommt, ist es in Ordnung. Letztendlich leben die im Ortskern und kennen den Verkehr besser als diejenigen, die in den angehangenen Ortsteilen wohnen.

Es wurde aber nicht alles umgesetzt, was den Leuten von IGOR vorgeschwebt hat. 30 ist umgesetzt. Vorfahrt aufheben nicht. Da kommt ein wenig „Geschmäckle“ auf. Wurde wirklich ein Bürgerbegehren umgesetzt oder sind andere Gründe ausschlaggebend gewesen? Ich denke da an die im Raume stehende Rückforderung vom Landesrechnungshof für vermeidlich nicht ordnungsgemäße Verwendung von Fördermittel. Siehe auch Rödermark. Frankfurter Straße. Wird da noch was kommen?

Was der zwei Stufen Plan von Herrn Rotter genau bedeutet, kann ich evtl. erst im Laufe des Abends nachvollziehen wenn ich genug Bier getrunken habe.

IGOR und die Leitbildgruppe hatten auch eine einheitliche rechts-vor-links-Regelung auf Dieburger und Frankfurter Straße gefordert. Doch bevor die Stadt erneut Verkehrsregeln ändert, will sie nach Auskunft Rotters erst einmal die Reaktionen auf Tempo 30 abwarten. Quelle OP-Online

Da werden jede Menge Schilder für die Geschwindigkeitsbegrenzung aufgestellt. Teilweise wird auf der Frankfurter Straße die Vorfahrt aufgehoben. Also, Wirrwarr 20, 30, 50 ist nicht mehr vorhanden, aber Vorfahrt ist nicht durchgängig gewährt. So, jetzt will der Erste Stadtrat eine Reaktion auf Tempo 30 abwarten. Will er dann evtl. wieder die Schilder 30 abmontieren? Entweder komme ich dem Bürgerbegehren nach (IGOR); dann Basta. Oder ich lasse es bleiben. Wen will ich dann noch fragen?

Aber Herr Rotter will ja – erst einmal die Reaktionen auf Tempo 30 abwarten -. Das bedeutet, wenn die Reaktion auf 30 gut ausfällt, wird dann die Frankfurter Straße, Dieburger Straße auf rechts-vor-links umgerüstet? Wäre es nicht besser gewesen, er hätte gleich auf die 30er Schilder verzichtet und die komplette Frankfurter/Dieburger in eine 30er Zone umgewandelt? Oder darf man das auf der Frankfurter/Dieburger nicht? Nicht auszudenken, wenn jetzt wieder eine übergeordnete Behörde darauf besteht, dass eine – verkehrswichtige innerörtliche Straße – weder komplett eine 30er Zone sein darf und auch noch zum Großteil eine Vorfahrtstraße sein muss.

Ich lehne mich einmal weit aus dem Fenster. Ich denke, die jetzige Regelung wird beibehalten. Diese dürfte auch die Lösung sein, die letztendlich auf der Babenhäuser Straße kommen wird. 30er Zone weg. Schilder 30 und „rechts-vor-links“ wird größtenteils/ganz aufgehoben.
Ein komplettes „rechts-vor-links“ wird es auf der Frankfurter/Dieburger nicht geben.

Eine Regelung, die den Schilderwald lichten würde, wäre 50 wieder einzuführen oder eine 30er Zone.

Siehe Zusammenfassung
Grüne Mitte, Odenwaldstr. Kapellenstr. Babenhäuser Str., Freiherr vom Stein Str.
 
 

Doo mer heit im Ort Kerb houn, sollde Sie sich de Artikel emal ins Oweräirer Dialekt iwwersetze loose. De Iwwersetzer iss zwar a sehr frihe Versinon, äwwer er koan schuhn in die Öffentlichkeit woache. Sou klingt de Artikel doann aach en wenisch lustig.
Automatisch übersetzt. Ausgangstext.
Da wir heute im Ort Kirmes haben, sollten Sie sich den Artikel einmal ins Ober-Röder Dialekt übersetzen lassen. Der Übersetzer ist zwar eine sehr frühe Versinon, aber er kann schon in die Öffentlichkeit wagen. So klingt der Artikel dann auch ein wenig lustig.

Seite nach Ouwereierrisch übersetzen

 


Rödermark hat Berichte.
Eppertshausen das Ergebnis.

Rödermark Bauausschuss Waldackerer aufgepasst22.09.2017 – ( KOD )
 

Rödermark hat Berichte. Eppertshausen das Ergebnis.
Rödermark investiert in einen Klimamanager. Eppertshausen in Elektromobilität.

Eppertshausen hat in dieser Woche ein Elektrofahrzeug für ihren Bauhof in Betrieb genommen. Wie man es von Bürgermeister Helfmann erwarten kann, wurde dieses Fahrzeug zum Schnäppchenpreis angeschafft.

Helfmann schwätzt nicht, der braucht keine Berichte. Der handelt.

Was sagt uns das? Nicht das die Parteizugehörigkeit ist maßgebend für den Klimaschutz. Es sind die Taten.

Eppertshausen kauft erstes Elektro-Nutzfahrzeug
Kommunaler „Stromer“ für den Müll. Lesen Sie bei OP-Online den Artikel

Rödermark hat zwar kein Auto gekauft zeigt aber einen Film.

In Zusammenarbeit mit der städtischen Klimaschutzabteilung zeigen die Neuen Lichtspiele in Urberach am Montag, dem 25. September, ab 20 Uhr den Dokumentarfilm „Immer noch eine unbequeme Wahrheit – Unsere Zeit läuft“. In dem Film kämpft Al Gore weiter gegen die Zerstörung unseres Planeten und warnt vor den drohenden Folgen der globalen Erwärmung. Elf Jahre nach „Eine unbequeme Wahrheit“ bereist Gore die Welt, um zu dokumentieren, was sich seitdem verändert hat – im Guten wie im Schlechten. Für den ersten Teil der Dokumentation hatte der Friedensnobelpreisträger 2007 den Oscar für den besten Dokumentarfilm gewonnen. Der Film bietet eine Mischung aus Unterhaltung und Aufklärung und zeigt die globalen Auswirkungen des Klimawandels. Quelle: Roedermark.de

Merksatz
Zum Flenne säit mer Greune


Rödermark. Handgreiflichkeiten
an der Trinkbornschule.
Nachtrag

Rödermark Bauausschuss Waldackerer aufgepasst21.09.2017 – ( Gastbeitrag )
 
 
Rödermark. Handgreiflichkeiten an der Trinkbornschule. Da wollte sich einer vor vielen Leuten aufspielen.

Anruf einer Oma der Bitte um Veröffentlichung

Ich wollt mein Enkelkind von der Trinkbornschule abholen* und wurde bedroht. Ich werde Anzeige wegen Nötigung stellen.

Ich bat darum, mir die Anschuldigung per Mail zukommen zu lassen. Eine mündliche Schilderung des Falles, ohne Stellung des Betroffenen, genügt nicht zur Veröffentlichung.
Wenn Sie den Namen des Angreifers in der Mail (wenn diese dann kommt) lesen, werden Sie es verstehen.
 
*Vorgang ist bei der Polizei Aktenkundig. Es war am 15.08.2018, 12:47h. Einschulung Erstklässler Trinkbornschule. Am 22.09.2017 wird Anzeige erstattet. Einer Beamten, der am 15.08 den Vorgang aufgenommen hat, hat am 22.09. Dienst.
 
Mail zum Vorfall
Rödermark. Wildwest an der Trinkbornschule


Rödermark Bauausschuss
Waldackerer aufgepasst.

Rödermark Bauausschuss Waldackerer aufgepasst20.09.2017 – ( KOD )
 

ÖFFENTLICH. Ausschuss für Bau, Umwelt, Stadtentwicklung und Energie .
20.09.2017, 19.30h, Raum Tramin (Zi.Nr. 300) Konrad-Adenauer Str. 4-8, 63322 Rödermark/Urbewrach

Kurzfassung:
» Ein neuer Markt wird auf der Mainzerstraße geplant/gebaut.
» REWE Kapellenstraße wird geschlossen wenn auf Mainzerstraße gebaut wird.
» Auf der Mainzerstraße soll das Gebiet „altes Gaswerk“ für Wohnbebauung erschlossen werden.

Für die Wohnbebauung auf der Mainzer Straße sind Lärmschutzmaßnahmen Richtung Rödermarkring erforderlich. Der angedachte Vollsortimenter (REWE?) soll diese Funktion übernehmen. Eine zweigeschossige Bauweise des Vollsortimenters ist dafür erforderlich. Nicht gerade üblich für einen z.B. REWE-Markt.

Ein Antrag der Koalition (CDU, AL/Die Grünen) wird heute im Bauausschuss beraten. Das Beratungsergebnis wird aller Wahrscheinlichkeit nach auch so in der Stadtverordnetenversammlung beschlossen.

 
Hier ein Auszug aus der Beschlussvorlage:

[..] Angestrebt wird die Ansiedlung eines weiteren hochwertigen Vollsortimentes (z.B. Tegut, REWE oder Edeka) in Ober-Roden Nord. Hierbei sind auch Kombinationen unterschiedlicher Nutzungen auf verschiedenen Ebenen in Betracht zu ziehen, z.B. bei der Umsiedlung des Rewe-Marktes in die Mainzer Straße ist eine Kombination mit Wohnnutzung in den Obergeschossen denkbar.
 
Das Baugebiets-Areal „Nördlich Mainzer Straße“ soll innerhalb des beschlossenen Flächenrahmens entwickelt werden.
 
Wird der derzeitige Standort des REWE Marktes in der Kappellenstraße zu Gunsten eines Ersatzes in Ober-Roden Nord aufgegeben, kann die Altfläche revitalisiert und für Wohnungsbau genutzt werden.[..] Quelle: bgb.roedermark.de 

Die Freien Wähler Rödermark stellen sich auf die Seite der Waldackerer und machen den Vorschlag, den neuen Vollsortimenter näher an Waldacker zu planen. Kapellenstraße / Rödermarkring. Macht irgendwie auch mehr Sinn. Aber nicht so gut für einen Investor, der auf der Mainzerstraße Wohnungen bauen will.

[..]Der Magistrat wird beauftragt mit REWE oder einem weiteren hochwertigen Vollsortimenter Verhandlungen zu führen, mit dem Ziel einen neuen Markt an der Kreuzung Kapellenstraße / Rödermarkring zu bauen. Hierbei ist auch zu prüfen, ob Kombinationen unterschiedlicher Nutzungen auf verschiedenen Ebenen ermöglicht werden können. Z.B. bei der Umsiedlung des Rewe-Marktes an die Kreuzung ist eine Kombination mit weiterer Gewerbenutzung (z. B. Büroräume) in den Obergeschossen denkbar.[..] Quelle bgb.roederark.de

Hier die ganze Tagesordnung

Wie gesagt wurde, muss der REWE-Markt an der Kapellenstraße aufgegeben werden, wenn auf der Mainzer Straße ein neuer Vollsortimenter entsteht. Geht auch aus dem Antrag der Koalition hervor. – bei der Umsiedlung –

 


Sicherheitsupdates für CCleaner.
Weiterer Hinweis

Rödermark.Sicherheitsupdates für CCleaner.19.09.2017 – ( KOD )
 

Die gestrige Warnung vom BSI darf man nicht einfach mit der Bemerkung – wird nicht so schlimm sein – übergehen. Vielfach kommt dieser Spruch von denjenigen, die nicht genau wissen was zu tun ist.

Ich kann nur jedem den Tipp geben, seinen PC aktuell, mit Firewall und Virenscanner zu schützen, Updates zeitnah durchzuführen und Warnhinweise ernst zu nehmen.

Sie sind sich nicht sicher was zu unternehmen ist? Wenden Sie sich an den Spezialisten hier in Rödermark z.B.
PC-SPEZIALIST Rödermark
PC-WORLD EDV-Service Thomas Rosenblatt
Dörnerstrasse 4, 63322 Rödermark
https://www.pcspezialist.de/roedermark.html