Advent am BraaretBernsche

Rödermark. Advent am BraaretBernsche30.11.2015 – ( KOD )
 
 

Einladung der Initiative „Wir sind Breidert“

Liebe Freundinnen und Freunde der Initiative „Wir sind Breidert“,
sehr geehrte Damen und Herren,

in dem letzten Newsletter haben wir ja schon auf die Veranstaltung „Advent am BraaretBernsche“ am Samstag, den 05. Dezember 2015 ab 14:00 Uhr hin gewiesen, die wir jetzt schon zum vierten Mal am Anfang der Adventszeit durchführen. Da kann man fast anfangen „Advent am BraaretBernsche“ als traditionell zu bezeichnen. Wir haben uns wieder angestrengt um Ihnen ein paar angenehme und interessante Stunden abseits der Tageshektik zu bereiten. Was wir geplant haben finden Sie in dem beigefügten Flyer. Sie können sicher sein, dass es auch noch Überraschungen gibt.

Es wäre schön, wenn wir auch Sie „am Bernsche“ begrüßen zu könnten. Bringen Sie nicht nur Ihre Nachbarn und Freunde mit sondern auch Ihren Becher für den Glühwein.
Hier die ganze Einladung als .pdf


Ausländerbeiratswahl Hessen

Ausländerbeiratswahl Hessen29.11.2015 – ( KOD )
 
 
 
Ausländerbeiratswahl Hessen
 
Die Wahlbeteiligung liegt meist unter 10%. 81 Kommunen, 2 Landkreise.
Fast überall ein Rückgang der Wahlbeteiligung zu 2010.
 
Ausreißer ab 11%
Kelsterbach ~ 27,1
Dautphetal ~ 24,4%
Wächtersbach ~ 21,3%
Haiger ~ 18,4%
Baunatal ~ 15,83%
Rödermark ~ 15,12%
Lohfelden ~ 14,7%
Eschwege ~ 12,1%
Raunheim ~ 11,3%
 
Rödermark ~ 15,12%. 2010 waren es noch 20,01%
Hier das Gesamtergebnis für Rödermark
 
Wenn man diese Zahlen betrachte (Wahlbeteiligung öfters unter 4%) und dazu die vielfach fehlende Beschlussfähigkeit des Ausländerbeirates in Rödermark für das Jahr 2015 sieht, dann fragt man sich „ist von unseren ausländischen Mitbürgern ein Ausländerbeirat überhaupt gewollt?“
 
 
Hier alle Ergebnisse.
 
Ich könnte jetzt fast meinen gesperrten Artikel zu diesem Thema freigeben.
 
 
Siehe auch
» Webseite Stadt Rödermark. Ausländerbeiratswahl 2015
» Rödermark. Ausländerbeirat sollte man den abschaffen?
 
 


Wir sind Breidert.
Konstituierung eines Spielekreises

Rödermark. Advent am BraaretBernsche29.11.2015 – ( KOD )
 
 
Konstituierung eines Spielekreises

Mail der Initiative „Wir sind Breidert“.

Liebe Freundinnen und Freunde der Initiative „Wir sind Breidert“,

sehr geehrte Damen und Herren,

in dem letzten Newsletter haben wir ja schon auf die „Konstituierung eines Spielekreises“ am Donnerstag, den 03. Dezember 2015 um 18:00 Uhr hin gewiesen und weitere Informationen angekündigt. Diese Zusage möchten wir mit dem beigefügten Flyer einlösen. Über den E-Mail-Verteiler erreichen wir ja nur einen eingeschränkten Adressatenkreis. Deshalb wäre es nett, wenn Sie die Information auch an Freunde und Bekannte weiter leiten würden.

Es wäre schön, wenn wir auch Sie an Donnerstag begrüßen könnten. Auch die Personen, die in der Sache schon einmal Kontakt mit uns hatten möchten sich bitte auch noch einmal anmelden. Hier die ganze Einladung im .pdf Format.

 
 
Siehe auch
TAC Weltmeisterschaft 2015
 
 


Rödermark.
Spiel mit der Sicherheit?

Rödermark. Spiel mit der Sicherheit. Triftbrücke. Umgehungsstraße29.11.2015 – ( KOD )
 
 
Rödermark. Spiel mit der Sicherheit.
 
+.+.+.+.+.+.+.+.+.+.+.+.+.+.+
Vorgriff auf die Antwort bei mitbabbeln.de
Wie es der Zufall so bringt habe ich soeben einen Feuerwehrmann auf dem Adventsmarkt getroffen und nach der Situation Brandschutz gefragt.

Die Feuerwehr hat bestens vorgesorgt. Man hat Vereinbarungen mit der Feuerwehr in Eppertshausen getroffen. Weitere Maßnahmen sind zusätzlich mit eigenen Leuten für das Breidert und Richtung Ortskern bis Bahnübergang eingerichtet.
 
Es gab noch mehr Vorkehrungen aber den gesamten Maßnahmenkatalog konnte ich mir nicht merken.
+.+.+.+.+.+.+.+.+.+.+.+
 
Gute Frage zu der jetzigen Verkehrssituation in Rödermark und einem Brand, Unfall … im Beidert bei mitbabbeln.de
Man kann erkennen wie wichtig die Umgehungsstraße ist und welchen Folgen es haben kann, wenn diese durch Baumaßnahmen nicht zur Verfügung steht. Rödermark versinkt im Chaos auch dank der verhinderten Bahnunterführung.

Auf die Antwort der SPD Rödermark (bei mitbabbeln.de) bin ich gespannt.

CDU und AL/Die Grünen verhindern die Prüfung ob es möglich ist, die Bahngleise auf der Dieburgerstraße zu unterführen.

15. öffentlichen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rödermark
TOP: Ö 4
Die Stadtverordnetenvorsteherin verliest den Antrag wie folgt:

Der Magistrat wird beauftragt zu prüfen, ob die Bahngleise in Ober-Roden (Dieburger Straße) unterführt werden können.
In diesem Prüfungsvorgang sollte auch eine Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes mit integriert werden. Die Planung könnte , um Kosten zu sparen, in Zusammenarbeit mit Hochschulen/Universitäten realisiert werden. Sämtliche zur Finanzierung erforderlichen Zuschüsse , ob vom Land, Bund oder Bahn sind zu beantragen.

Nach Begründung durch den Stadtverordneten Eigenbrodt und den Stellungnahmen der Fraktionen und Bürgermeister Maurer wird über den Antrag abgestimmt.
Abstimmungsergebnis: mit Stimmenmehrheit abgelehnt.

Zustimmung: SPD, FDP
Ablehnung: CDU, Andere Liste/die Grünen
Enthaltung:

Siehe auch
Rödermark. S-Bahn Unterführung. Zusammenfassung

BTW
Hatte seinerzeit nicht eine Interessengemeinschaft über eine lange Zeit die Nutzung der fertigen Umgehungsstraße blockiert?


Grüne messen Ihre DSL Geschwindigkeit

Grüne messen Ihre DSL Geschwindigkeit. Schnelles Internet, Breitband28.11.2015 – ( KOD )

Der grüne Breitbandcheck.

Die Grünen messen Ihre DSL Geschwindigkeit.
Die Grünen messen Ihre DSL Geschwindigkeit.

Meine Internetgeschwindigkeit. Von „Geschwindigkeit“ kann man allerdings nicht sprechen.

Sie wollen wissen wie schnell Ihr Breitbandanschluss ist? Die „Grünen im Bundestag“ stellen Ihnen mit dem Breitbandcheck ein geeignetes Messinstrument zur Verfügung.

Was ich vermisse, ist ein Messinstrument, mit dem man die Geschwindigkeit des Breitbandausbau einzelner Kommunen betrachten kann.

Der „Blog für Rödermark“ bietet Ihnen einen solchen Dienst an. Oben auf der rechten Seite, unter „Fraktionen berichten“ wird Ihnen die aktuelle Laufzeit der Breitbandplanung unter Bürgermeister Kern (AL/Die Grünen) in Rödermark angezeigt. Siehe auch „Zusammenfassung Breitband. Breitband. So kann man sich die momentane Situation vorstellen„.

AL/Die Grünen Rödermark. Eine Fraktion ohne Weitsicht?

Erinnern Sie sich? AL/Die Grünen haben bei der Stadtverordnetenversammlung, beginnend am 01.12.2009, klar zum Ausdruck gebracht:
1.5 Mbit/sec. ist völlig ausreichend Quelle: Blog für Rödermark.

» 02.12.2009 StaVO. Internetgeschwindigkeit. AL/Die Grünen lehnen schnelles Internet ab.

[..]Garrit Schaap (AL) verweist dagegen auf die Landesinitiative „Mehr Breitband für Hessen“, laut der Rödermark „ausreichend versorgt“ ist. Eine Übertragungsrate von 1 Megabit sei überall im Stadtgebiet garantiert, in großen Teilen seien 6 und im Industriegebiet Ober-Roden 16 Megabit möglich. Quelle: OP-Online.

Ich glaube aber, dass diese Fraktion endlich nach einigen Jahren des Nachdenkens begriffen hat, wie wichtig schnelle Kommunikation über das Internet für den Standort Rödermark bedeutet.

Den Startschuss an die Verwaltung, sich um schnelles Internet zu kümmern, gaben die Stadtverordneten der CDU, SPD und FDP in 2009. AL/Die Grünen gaben sich mit 1,5 Mbit zufrieden und lehnten ab. Die Weitsichtigkeit „Rödermark braucht schnelles Internet“ hat denen wohl damals gefehlt.

Der Auftrag an den Magistrat ist erteilt. Die Umsetzung liegt ab dem Stadtverordnetenbeschluss (CDU, SPD, FDP) in der Hand der Verwaltung. Die Verwaltung wird geführt von einem „Grünen“ Bürgermeister der wohl lange das Gedankengut seiner Fraktion getragen hat. 1,5 bzw. 2 Mbit reichen völlig aus.

Aber jetzt geht es ja los. Ob der amtierende Bürgermeister, in 2017 12 Jahre im Amt, noch den Startschuss für durchgängig schnelles Internet als Bürgermeister erleben kann?
 

Die Zeit sollten Sie sich einmal nehmen. Die Fragen der FDP Rödermark wurden vom Magistrat beantwortet.

[..]Mit Inbetriebnahme ist in 2014 zu rechnen[..]


Rödermark
Gaststätte Zur Eisenbahn.

Rödermark. Gaststätte Zur Eisenbahn bald eine Persische Gaststätte27.11.2015 – ( KOD )
 
 
Rödermark. Gaststätte Zur Eisenbahn bald eine Persische Gaststätte
 
Endlich ist es soweit. Die ehemalige Gaststätte „zur Eisenbahn“ wird ab Januar 2016 wieder geöffnet sein.
Freuen wir uns in Rödermark auf die erste Persische Gaststätte.

Wenn Sie schon heute diejenigen kennenlernen möchten, die Sie ab Januar dort bekochen und bedienen werden, haben Sie auf dem Adventsmarkt in Ober-Roden dazu die Gelegenheit.

Neu. Persisches Lokal in der ehemalgen Gaststätte zur Eisenbahn
Neu. Persisches Lokal in der ehemalgen Gaststätte zur Eisenbahn

Auf dem Adventsmarkt können Sie die neuen Betreiber schon einmal auf ihrem Stand kennenlernen.

Ab Januar 2016 in der ehemalgen Gaststätte "zur Eisenbahn"
Ab Januar 2016 in der ehemalgen Gaststätte „zur Eisenbahn“. Persische Gaststätte.

 
Siehe auch
Friedenshaus. Alle für Alle
 
 


Rödermark.
Eröffnung Adventsmarkt

Rödermark. Eröffnung Adventsmarkt27.11.2015 – ( KOD )
 
 
Rödermark. Eröffnung Adventsmarkt

Vorweg. Tolle Atmosphäre. Der Grundstein für zukünftige, erfolgreiche Adventsmärkte in Rödermark dürfte gelegt sein.

Nur schade, der Auftakt hat nicht ganz richtig geklappt. Der schöne Anblick auf einen beleuchteten Weihnachtsbaum scheiterte an der Technik; einem elektrischen Kurzschluss.

Der Weihnachtsbaum kam erstmals aus Urberach. Lag es daran?

Aber ansonsten erstrahlte alles in hellem Licht in einer herausragenden Atmosphäre.

Rödermark. Adventsmarkt 2015
Rödermark. Adventsmarkt 2015

 
 
Siehe auch
» Rödermark. Gaststätte Zur Eisenbahn ab Januar eine Persische Gaststätte.
» Bilder vom Adventsmarkt Ober-Roden
 
 


Kapellenstraße. Planungen der Stadt.
Vieles nur Zufall?

Rödermark. Kapellenstraße. Planungen der Stadt. Vieles nur Zufall?27.11.2015 – ( KOD )

Planungen der Stadt. Vieles nur Zufall?

Geplant und eingeleitet von der Stadt?
Geplant und eingeleitet von einem Investor der Geld verdienen möchte?

Gut. Die Ruine Paramount Park soll verschwinden.
Schlecht. Die Stadt Rödermark verliert wieder ordentlich an Gewerbegebiet.
Geplant. Kapellenstraße wird Wohngebiet. Nur noch 10% der Fläche soll Gewerbegebiet bleiben.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Mehrheit, die zurzeit in der Stadtverordnetenversammlung das Sagen, hat ein neues Gewerbegebiete als Ersatz erschließen wird. Ob aus freien Stücken oder auf Druck sei einmal dahingestellt.

Zurzeit werden Gewerbegebiete nur vernichtet.

Wo soll das Geld herkommen um Kulturhalle, Schillerhaus, Kelterscheune, Schwimmbad , Klimamanager, Tontäfelchen, Kindergarten, Straßenschilder, Betonkübel für Kreisel ….. zu bezahlen?

Wenn die Wohnbebauung dann da ist und die Planung der Stadt aufgeht, wo sollen die Leute dann FUSSLÄUFIG einkaufen gehen. Bislang war ja der Wunsch der Stadtplaner, den Rewe-Markt von der Kapellenstraße in die Mainzer Straße, zu verlegen. Ist das jetzt hinfällig?

Hat man mit dem neuen Einzelhandelskonzept schon begonnen, kann man schon jetzt die erste Änderung einbauen.

Rödermark. Schlafstadt
Kann Rödermark, dank fehlender Arbeitsplätze aber gutem Wohnungsangebot, DIE Schlafstadt im Rhein-Main-Gebiet werden?

Wie werden die Investoren die neuen Wohnungen, die in der Oberwaldstraße, Eisenbahnstraße und Kapellenstraße bewerben?

„Arbeiten und Wohnen im Grünen. “

oder

„Wohnen im Grünen. Sehr gute S-Bahn Verbindung zu Ihrer Arbeitsstelle in Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden oder Hanau. Rödermark, ein Kulturstandort höchster Qualität.

Fantasten meinen, die Neubürger würden mit dem Fahrrad zur S-Bahn fahren.

Siehe auch
» Rückschlag für Tänzer
» Paramount Park: Abgebrannte Discoruine soll verschwinden
» So wollte der Magistrat und die Koalition Gewerbeansiedlung verhindern.


Diese Bürger sollte man auf den Mond schießen.

Polizei. Vermisstensuche27.11.2015 – ( KOD )
 
 
Sind einige Leute eigentlich so bekloppt und meinen, ein Hubschrauber fliegt in der Nacht nur aus Vergnügen über die Häuser?
 

[..]Der Polizeihubschrauber kreiste dabei von 21 bis 22.30 Uhr mit seiner Wärmesuchkamera über Dietzenbach. Das sorgte bei zahlreichen Anwohner für Ärger. Bei der Polizei gingen mehrere Beschwerden wegen Lärmbelästigung ein.[..] Lesen Sie weiter in der Offenbach Post

Ich wünsche denjenigen, die sich beschwert haben, eine nicht geplante aber: – langanhaltende und sehr intensive Darmreinigung –