Bürgermeisterwahl in Rödermark muss wiederholt werden.

Bürgermeisterwahl muss wiederholt werden.01.04.2011 – ( KOD ) Die Bürgermeisterwahl in Rödermark muss wiederholt werden. Als neuer Termin ist der 15.05.2011 oder der 22.05.2011 vorgesehen.
 
Bürgermeister Roland Kern wurde mit sofortiger Wirkung und von oberster Stelle nach Berlin beordert. Er wird (muss) sich dort einer 40-köpfigen Kommission zur Reaktorsicherheit als Vertreter der Grünen anschließen. Die Kommision wird für die nächsten 4-5 Jahren Bestand haben. Diese Kommission bewertet nicht die technische Seite sondern wird (Auszug):

» Bedenken der Bürger aufarbeiten und bewerten.

» Rechtliche Seite betrachten (Darum wurde u.a. R. Kern ausgewählt)

» Standorte bewerten und Pläne zur Evakuierung überprüfen/neu erstellen.

» Grenzwerte bei Lebensmittel bestimmen. (Unter Nichbeachten der EU-Richtlinen)

» Vorschläge erarbeiten zur Stromversorgung ohne AKW.

» Flächen für Windparks ausweisen.

» Vorschläge zu: Strom aus Wasserkraft in der BRD.

» Vorschläge zu: Kohlekraftwerke.

» Was passiert mit einem stillgelegten AKW? Beispiel: Zurückbau Karlstein.

 
Für solche Fälle, wo ein neu gewählter Bürgermeister sein Amt noch nicht angetreten hat, sieht die HGO §14 Abs. 2 Neuwahlen innerhalb von 2 Monaten vor.
 
 
Besuchen Sie den PatchworkMarkt von Alzenau


Rödermark. Webseite der CDU mit Trauerflor

Rödermark. Webseite der CDU mit Trauerflor 31.03.2011 – ( KOD ) Wie schon berichtet vermisse ich bei einigen Parteien auf der entsprechenden Webseite einen Kommentar zur Wahl.
 
 
Bisher hat die AL/Die Grünen einen kurzen Kommentar abgegeben und jetzt sehe ich, die CDU-Rödermark hat ebenfalls reagiert.
Die CDU reagiert nicht mit Worten sondern mit einem Trauerflor. Sehen Sie selbst:

Webseite der CDU mit Trauerflor (31.03.2011 23.00 h)

         Webseite der CDU mit Trauerflor (31.03.2011 23.00 h)
 
Zunächst dachte ich das wäre ein temporärer Fehler des Webmasters. Da die Webseite sich jetzt schon einige Zeit so darstellt vermute ich das ist Absicht.
 
 
Besuchen Sie den PatchworkMarkt von Mainhausen
 
 


EU spielt mit der Gesundheit.
Ilse Aigner ( CSU ) spielt mit.

EU spielt mit der Gesundheit. Ilse Aigner spielt mit.31.03.2011 – ( KOD ) Es gibt KEINEN Grund die Werte nach der EU-Verordnung EURATOM-Verordnung 3954/1987 (siehe weiter unten) anzuheben. Wie von der Regierung (Ilse Aigner) betont wird, sind die Importe im Lebensmittelbereich aus Japan sehr niedrig.
 
Das, was uns vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (Ilse Aigner) mitgeteilt wird, ist mehr als dürftig und grenzt an Volksverdummung.
 
Noch sind die Importe niedrig. Aber Fisch ist in Japan zur Zeit schwer zu verkaufen. Also werden sich die Importeure auf diesen jetzt preiswerten Fisch stürzen und importieren. Die höheren Werte der erlaubten VERSTRAHLUNG kommt diesem Vorhaben sehr entgegen.
 
Aus derwesten.de

Seit Samstag gelten in der EU höhere Grenzwerte für radioaktiv belastete Lebensmittel, wie jetzt bekannt wurde. Grund ist eine Eilverordnung, mit der die EU-Kommission als Reaktion auf Japan eine nukleare Notsituationen ausgerufen hat. In normalen Zeiten liegen die Maximalbelastungen der meisten Lebensmittel für Cäsium-134 und Cäsium-137 bei 600 Becquerel, seit Samstag sind es 1.250 Becquerel. Für Milcherzeugnisse sind nun statt 370 Becquerel 1.000 Becquerel erlaubt.

Ein Kommissionssprecher wies am Mittwoch in Brüssel den Vorwurf zurück, geltende Grenzwerte für die Belastung von Produkten aus Japan seien angehoben worden. Die Organisation Foodwatch spricht hingegen von einem „Formulierungstrick“, es seien sehr wohl andere Grenzwerte als vor den Atomstörfällen in Japan in Kraft…………..aus derwesten.de

 
 
Aus Foodwatch.de

Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner betont, dass seit der Katastrophe „verstärkte Kontrollmaßnahmen“ und „spezielle Schutzstandards“ greifen – verschweigt gleichzeitig allerdings, dass für aus den betroffenen Gebieten in die EU importierte Lebensmittel neuerdings außergewöhnlich hohe Grenzwerte gelten. Die Öffentlichkeit wurde über diesen Schritt nicht informiert.

Für bestimmte Produkte traten am vergangenen Wochenende EU-weit bis zu 20-fach höhere Grenzwerte in Kraft, als dies in der EU-Verordnung 733/2008 festgelegt ist. Dort gelten für Lebensmittel und Lebensmittelimporte bei Cäsium 134 und 137 üblicherweise Höchstwerte von 370 Becquerel/Kilogramm für Säuglingsnahrung und Milchprodukte sowie von 600 Becquerel/Kilogramm für andere Nahrungsmittel.
aus foodwatch.de

 
Aus Strahlentelex.de

Still und leise und ohne daß auch das deutsche Verbraucherschutzministerium aktiv darauf hinwies, hat die EU-Kommission am 25. März 2011 mit einer Durchführungsverordnung (EU) Nr. 297/2011 die Anwendung der neuen hohen Grenzwerte auf die Einfuhr von Lebens- und Futtermitteln aus Japan beschränkt (http://bit.ly/hgjgE9). Diese neuen Grenzwerte liegen nicht nur höher als nach Tschernobyl, sondern sind auch höher als die in Japan zulässigen Werte selbst (Comparison EU-Japan small.pdf) Die EU erlaubt also den Import radioaktiv belasteter Nahrungsmittel, die in Japan selbst nicht mehr zum Verzehr zugelassen sind……Quelle strahlentelex.de


 
EURATOM-Verordnung 3954/1987
Die 1987 erlassene EURATOM-Verordnung 3954/1987 soll durch die höheren Werte Versorgungsengpässe in der Lebensmittelversorgung vorbeugen. Wir haben aber in Deutschland (Europa) keinen nuklearen Notstand. Wir haben in Deutschland (Europa) keine Versorgungsengpässe in der Lebensmittelversorgung. Also was soll das? Ein Einfuhrtstop für japanische Lebensmittel ist der einzig gangbare Weg. Warum sollen wir für japanische Produkte eine Verstrahlung hinnehmen?
 
 
Besuchen Sie den PatchworkMarkt in Lorch
 
 


Michael Burat.
Ich bin ja nur der Buchhalter

Michael Burat. Ich bin ja nur der Buchhalter30.03.2011 – ( KOD ) Die Redaktion von Akte 2011 bekam nun zum ersten mal ein Interview in den Geschäftsräumen von Michael Burat in Rodgau.
 
 
Sehen Sie den Filmbericht von SAT 1 bereitgestellt von Konsumer.info
 
 
Siehe auch: Premium Content. Spende an Urberacher Schule (Förderverein) und macht indirekt Werbung für My-Downloads.de
 
Skandal: Premium Content GmbH spendet für Medienpädagogik in Rödermark
 
 
Besuchen Sie den (Baumarkt) PatchworkMarkt von Bad-Hersfeld


Rödermark Kommunalwahl.
Verluste / Gewinne einmal anders

Rödermark Kommunalwahl. Verluste / Gewinne einmal anders.30.03.2011 – ( KOD ) Bei den Vergleichen der Kommunalwahlen ist in Rödermark zu beachten: “Wir haben das Stadtparlament um 6 Abgeordnete verkleinert”. Vorher 45 Jetzt 39. Des Weiteren haben wir nicht 4 Parteien die sich zur Wahl gestellt haben sondern 4 Parteien und 1 Wählervereinigung.
 
Betrachten wir jetzt einmal das Wahlergebnis vom 27.04.2011 so als wären 45 Abgeordnete zu wählen. Ist zwar eine Milchmädchenrechnung bringt aber in die Diskussion um Sitzgewinne-/verluste ein wenig mehr Wahrheit.

CDU 19 Sitze // Minus 2
SPD 7 Sitze // Minus 1
AL Die Grünen 15 Sitze // Plus 2
FDP 2 Sitze // Minus 1
Freie Wähler 2 Sitze // Plus 2

 
Siehe: Rödermark. Ab 2011 nur noch 39 Stadtverordnete.
 :
 
(k) Besuchen Sie den PatchworkMarkt in Muehlhausen


Rödermark. Parteien zurückhaltend mit der Wahlbeurteilung.

Rödermark. Parteien zurückhaltend mit der Wahlbeurteilung.30.03.2011 – ( KOD ) 3 Tage nach der Wahl und recht spärliche Kommentare der Parteien zu dem Wahlergebnis auf deren Webseiten.
Einzig bei der AL/Die Grünen kann man eine Danksagung an die Wähler ausmachen. OK, den fällt das ja auch leicht. Die stellen den Bürgermeister und habe wieder ein bewundernswertes Plus von 4,5 % eingefahren. Herzlichen Glückwunsch von hier. Hier die Webseite der AL/Die Grünen.
 
Bei CDU, SPD und der FDP findet man noch keinen Kommentar.
 
Merkwürdig finde ich allerdings die Freien Wähler. Aus dem Stand 2 Plätze im Stadtparlament errungen. Kein Kommentar zu dem Wahlergebnis und keinen Dank an die Wähler. Nicht gut!
Auch einen Glückwunsch an die Freier Wähler von hier.
 
Man kann sich natürlich auf den Standpunkt stellen es handelt sich (bis auf die Bürgermeisterwahl) noch nicht um das amtliche Endergebnis der Wahl. Es wird sich aber nichts mehr ändern. Rödermark. Kommunalwahl 2011.
 
 
Besuchen Sie den PatchworkMarkt von Bad-Oldesloe


Abmahnung von Rechtsanwalt Rubin Rock

Abmahnung von Rubin Rock.29.03.2011 – ( KOD )
Der Abzockversuch eines Olaf Kaltbrenner wird jetzt in eine neue Mail gepackt.
 

Unterschied:
» Die Mail wird als HTML-Mail verschickt.
» Betreff: Rubin Rock Rechtsanwaltskanzlei.
» Die Absendeadresse für die eMail ist royalind-jp — dot — com
 
 
Ansonsten der gleiche Blödsinn wie bei dem Versuch von RA Olaf Kaltbrenner.
 
 
Besuchen Sie den PatchworkMarkt von Gross-Bieberau


Bitte eines Geblitzten

Bitte eines Geblitzten29.03.2011 – ( Aus der Offenbach-Post ) Geblitzter Autofahrer bittet dringend um Aufschub

Mit einer ungewöhnlichen Ausrede hat ein mit 90 Kilometer pro Stunde in Berlin-Wilmersdorf geblitzter Autofahrer die Polizei gebeten, ein drohendes Fahrverbot aufzuschieben.
Als Begründung gab der 31-jährige an, er nehme derzeit noch Fahrstunden und besitze gar keinen Führerschein.
Man möge doch bitte bis zur bestanden Prüfung warten, bat er. Über die weitere Karriere des Mannes als Autofahrer entscheiden nun ein Gericht und die Verwaltungsbehörde. (Aus Offenbach-Post vom 29.03.2011)


Rödermark. Kommunalwahl 2011.

Rödermark. Kommunalwahl 2011. Neue(r) Vorsitzende(r) der Stadtverordnetenversammlung.29.03.2011 – ( KOD ) Betrachten wir einmal das Wahlergebnis unter dem Gesichtspunkt der von den Parteien aufgestellten und den von den Bürgern gewählten Kandidaten.
 
Hier das offizielle Endergebnis
 
Gegenüberstellung Liste / Gewählt. CDU

Gewählte Stadtverordnete der CDU

Gewählte Stadtverordnete der CDU

 
Gegenüberstellung Liste / Gewählt. AL/Die Grünen

Gewählte Kandidaten der AL/Die Grünen

Gewählte Kandidaten der AL/Die Grünen

 
Gegenüberstellung Liste / Gewählt. SPD

Gewählte Kandidaten der SPD

Gewählte Kandidaten der SPD

 
Gegenüberstellung Liste / Gewählt. FDP

Gewählte Kandidaten der FPD

Gewählte Kandidaten der FPD

 
Gegenüberstellung Liste / Gewählt. Freie Wähler
 

Gewählte Stadtverordnete der Freien Wähler

Gewählte Stadtverordnete der Freien Wähler

 
Die Vorsteherin der Stadtverordnetenversammlung war Maria Becht ( CDU ). Schon vor der Wahl stand fest, Maria Becht wird dieses Amt nicht mehr übernehmen. Das wird auch dokumentiert durch den Listenplatz 39 auf der CDU-Liste. Wie die Gerüchteküche in Rödermark berichtet, hat man bei der CDU schon die Nachfolgerin ausgedeutet. Jetzt gibt es aber ein Problem. Die Wähler haben diese Kandidatin nicht in das Stadtparlament gewählt. Jetzt sind wir einmal gespannt ob einer der 16 gewählten Kandidaten freiwillig auf das Amt verzichtet und damit Nachrückern die Möglichkeit gibt in das Stadtparlament zu kommen. Natürlich aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen. Lesen Sie den hierzu passend Artikel von Tobias Kruger
  
Roland Kern weiterhin Bürgermeister in Rödermark. Sitze in der STAVO
  
 
Besuchen Sie den PatchworkMarkt von Wiesbaden.