Ein Rechtsanwalt und seine
Unterlassungsaufforderung.

Ein Rechtsanwalt und seine Unterlassungsaufforderung.31.12.2010 – ( KOD ) Eine Rechtsanwaltskanzlei B. aus D. untersagt seinem Gegner 1*) eine Kontaktaufnahme per Telefon oder eMail.
 

Quelle: *1): Die Kanzlei veröffentlicht diese Kontaktdaten und durch die Rechtsstreite besteht eine „geschäftliche“ Beziehung und natürlich darf derjenige, der mit einem anderen eine geschäftliche Beziehung hat, sich auf jedem angemessenen Kommunikationskanal an den anderen wenden.

 
Interessant ist die Vorabmail *1) der Kanzlei und das Anschreiben *1) an sich. Das ist schon einer aufmerksamen Betrachtung wert. Den kleinen Fehler bei der Telefonnummer kann man sicherlich mit dem anstehenden Jahreswechsel und der dadurch entstehenden Hektik entschuldigen.
 
Es wird sicherlich nicht bei der Unterlassungsaufforderung bleiben. Der Gegner *1) der Rechtsanwaltskanzlei hat auch schon entsprechende Schritte eingeleitet. Das wird bestimmt noch eine ganz spannende Geschichte.
 


Bundesnetzagentur untersagt Abrechnung

Bundesnetzagentur untersagt Abrechnung 30.12.2010 – ( Aus bundesnetzagentur.de ) Bundesnetzagentur untersagt Abrechnung von unerlaubt beworbenen Gewinnspieleintragsdiensten über Telefonrechnungen
Ausgabejahr
2010
Erscheinungsdatum
29.12.2010
Die Bundesnetzagentur hat jetzt für bestimmte Forderungen der telomax GmbH ein Verbot der Rechnungslegung und Inkassierung verhängt. Das Verbot wurde gegenüber dem Unternehmen und der Telekom Deutschland GmbH ausgesprochen, über deren Telefonrechnungen die telomax GmbH Verbrauchern unter den Artikel-/Leistungsnummern 61404 und 83917 Entgelte für Gewinnspieleintragsdienste berechnet, die von Drittfirmen erbracht werden sollen. Die Eintragsdienste werden zuvor z. B. unter dem Namen „www.win-finder.com“ rechtswidrig telefonisch beworben. Das Verbot gilt rückwirkend für die Zeit ab dem 30. März 2010.

„Der Verbraucherschutz wird durch die ausgesprochenen Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbote nachhaltig gestärkt. Durch die Unterbindung der Zahlungsströme zu den Verantwortlichen lohnen sich die rechtswidrigen Anrufe und unlauteren Geschäftspraktiken nicht mehr“, betonte Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur.

Seit September 2010 sind bei der Bundesnetzagentur in zunehmendem Maße Beschwerden eingegangen, in denen Verbraucher unerlaubte Werbeanrufe mit unterdrückter Rufnummer schildern. Aus den Beschwerdeschreiben geht hervor, dass den Betroffenen in den Telefonaten zunächst ein Kosmetikgutschein in Höhe von 100 Euro als Gewinn versprochen wird. Während des Gesprächs schließen die Verbraucher dann angeblich einen Vertrag über die Teilnahme an einem Gewinnspieleintragsdienst – z. B. „www.win-finder.com“ oder „www.glücksfinder.net“ – ab. Die Kosten für den Eintragsdienst betragen 9,90 Euro brutto bzw. 8,32 Euro netto in der Woche.

Die telomax GmbH macht diese Beträge gegenüber betroffenen Verbrauchern dann über deren Telefonrechnungen geltend. Erhält der Verbraucher seine Telefonrechnung von der Telekom Deutschland GmbH, wird das Entgelt unter den Überschriften „Beträge anderer Anbieter“ sowie „Verbindungen über telomax GmbH“ unter Angabe der Artikel-/Leistungsnummer 61404 als „Mehrwertdiensteabonnements“ und der Artikel-/Leistungsnummer 83917 als „Premium Abonnement Services, www.tel-and-pay.de“ aufgeführt.

Die von der Bundesnetzagentur nunmehr verhängten Rechnungslegungsverbote bedeuten, dass betroffenen Verbrauchern die unter den genannten Artikel-/Leistungsnummern geltend gemachten Beträge nicht mehr in Rechnung gestellt werden dürfen. Falls Verbraucher bereits derartige Rechnungen erhalten haben, greift das Verbot der Inkassierung. Die Forderungen dürfen also nicht mehr eingezogen werden. Wenn der Verbraucher die in Rechnung gestellten Beträge bereits bezahlt hat, greifen beide Verbote jedoch nicht unmittelbar. In diesen Fällen sollten Betroffene ggf. mit Unterstützung der Verbraucherzentralen oder eines Rechtsanwalts versuchen, das Geld zurückzufordern…..weiterlesen bei der Bundesnetzagentur
 


Und wieder eine Kaffeefahrt.
Absender – Ausflugsplanung –

Und wieder eine Kaffeefahrt. Absender - Ausflugsplanung -30.12.2010 – ( KOD ) Auf der Einladung (siehe weiter unten) wird mit einem 10.000,00 Euro Gewinnspiel gelockt und Sie werden als glücklicher Gewinner ( nicht als Gewinner der 10.000,00 Euro, sondern nur als Gewinner ) ausgelobt. Das ist sicherlich kein Betrug, aber Sie sollten sich darüber im Klaren sein: „Sie haben die 10.000,00 Euro nicht alleine gewonnen“. Das Glücksspiel nennt sich:
 

10.000,00 Euro-Gewinnspiel Jackpot-Bargeldregen

 
Sie haben gewonnen. Das steht außer Frage. Nur, wie hoch ist der Betrag? Das können 0,01 Euro sein. Keiner sagt Ihnen das vor Reiseantritt.
 
Kann man die Teilnahme an dieser Veranstaltung befürworten?
Ein ganz klares NEIN 
Das riecht sehr stark nach einer Kaffeefahrt. Es werden wie bei solchen Ausflügen üblich, keine klaren Angaben zum Veranstalter gemacht.
 
Beispiel von einer Kaffeefahrt.
Bei diesem ?wunderschönen? Ausflug wird Ihnen eine Heizdecke angeboten. Nehmen wir an, ein Kaufpreis von 857,00 Euro soll mit Ihrem Gewinn von (nehmen wir an) 200,00 Euro verrechnet werden. Sie haben jetzt also nur 🙁 noch 657,00 Euro zu zahlen.
Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Sie haben also 200,00 Euro gewonnen.
Da Ihnen selbst die 657,00 Euro für ene Heizdecke total überteuert vorkommt, wollen Sie jetzt nicht mehr die Heizdecke sondern nur noch – und wie versprochen – den Gewinn. Den Gewinn werden Sie wohl kaum erhalten. Den Weg zum Anwalt können Sie sich sparen, weil dieser Ihnen sagen wird: „Wir haben keine ladungsfähige Adresse.“
 
Ladungsfähige Adresse? Sie haben sich geärgert und wollen die 200,00 Euro einklagen. Ihr Anwalt wird ein Problem bekommen. Ein Postfach ist keine ladungsfähige Adresse. Eine Telefonnumer ist auf dem Einladungsschreiben nicht vermerkt. Die Firma -Ausflugsplanung- werden Sie in Neunkirchen wohl kaum finden.
Lesen Sie auch beim lahn-dill-kreis.de/kaffeefahrten
 
Ich kann ja auch noch Freunde einladen, die dann kostenlos mitfahren können
Nach diesem wunderschönen Ausfug sind Sie garantiert Ihre Freunde für immer los.
 
Versuchen Sie doch einfach einmal mehr über die Veranstaltung und den Gewinn zu erfahren.
Schreiben Sie den Absender – Ausflugsplanung – einmal an.
 
Die Einladung wurde netterweise von Konsumer.info bereitgestellt.
 


FDP Rödermark mit neuer Webseite.

FDP Rödermark mit neuer Webseite.29.12.2010 – ( KOD ) Die FDP-Rödermark hat eine neue Webseite.
 
Die Webseite der FDP-Rödermark

Herzlich Willkommen

… auf der neuen Homepage der FDP Rödermark!

Mit unserem runderneuerten Internangebot möchten wir Sie über unsere politische Arbeit vor Ort in Rödermark informieren.

Unser Webseite wird ab sofort Stück für Stück und ständig erweitert, permanent aktualisiert und Sie können Sich gerne jederzeit mit Fragen, Kritik oder Anregungen direkt an uns wenden.
Die Webseite der FDP-Rödermark

 


Skimming
Kontonummer und PIN „abschöpfen“

Skimming. Kontonummer und PIN 29.12.2010 – ( KOD ) Wie die Betrüger an Ihre Konto-Nummer und die passende PIN-Nummer Ihrer EC-Karte kommen. Darüber wurde bereits in diesem Blog berichtet. ( Wie Betrüger an PIN und EC-Karte kommen. )
 
Wie diese Betrüger Mitarbeiter rekrutieren, die mit gefälschten Kreditkarten Geld an den Automaten abheben, war Thema am 27.12.2010. Was man so alles als Mail bekommt. Aufruf zum Betrug
 
 
Aus Spiegel.de

Der Datenklau an Geldautomaten in Deutschland ist dramatisch gestiegen: Im ersten Halbjahr 2010 wurden laut Bundeskriminalamt bereits fast genauso viele dieser sogenannten Skimming-Fälle registriert wie im gesamten Jahr 2009. Damals waren rund 960 manipulierte Automaten aufgefallen. Der Schaden anno 2009: Schätzungsweise 40 Millionen Euro. Geschädigte: Weit mehr als 100.000 Kunden.
„Das ist Organisierte Kriminalität, dahinter stecken meist Gruppen aus Südosteuropa“….Lesen Sie den ganzen Artikel bei Spiegel.de

 


Rödermark.
Nachbarschaften im Breidert neu entdecken

Rödermark. Nachbarschaften im  Breidert neu entdecken.29.12.2010 – ( KOD ) Eine schriftliche Einladung von unserem Bürgermeister Roland Kern.

Zukunftwerkstatt………als Bürger an der Planung beteiligen und zwei Tage mit Ihnen und Experten über die Frage des Älterwerdens miteinander ins Gespräch kommen ……

 
Man kann das jetzt einfach als Wahlkampf abtun. Ist aber falsch.
Zunächst ist das eine Einladung der Stadt Rödermark. Des Weiteren ist Älterwerden, Betreutes Wohnen zurzeit Thema in Rödermark.
 
Treten Sie in den Dialog ein: „Eine Kultur des Miteinander zu gestalten und in guter Nachbarschaft zu leben“
( Ein teilweise abschreckendes Beispiel können Sie hier lesen. )
 
Ich kann nur jedem Empfänger einer solchen Einladung anraten diesen Termin wahrzunehmen.
 


Webseitenerstellung.
Wie es einem ergehen kann.

Webseitenerstellung. Wie es einem ergehen kann.27.12.2010 – ( KOD ) Zu dem Thema Webseitenerstellung.
Schon etwas älter, aber trotzdem sehr aktuell.
 
 
http://www.der-enk.de/Arbeitsbereich/P_Rechtliches_/p_rechtliches_.html
 


Greift eine Internet GmbH aus D.
den Server seines Mitbewerbers an?

Greift eine Internet GmbH aus D. den Server seines Mitbewerbers an?27.12.2010 – ( KOD ) Angriffe auf den Server eines Mitbewerbers. Sind das neue Methoden einer Internetfirma aus D. um den Mitbewerb auszuschalten?
Zumindest läßt das die einstweilige Verfügung des AG Düsseldorf Az. 52 C 15528/10 vermuten. Erwirkt von einem einfachen Schlosser aus dem Osten.
Heute zu lesen in einem Blog
 
Sicherlich für einige Unternehmen in Rödermark von Interesse, die diese Firma als Ersteller für ihre Webseiten gewählt haben.
 


Was man so alles als Mail bekommt.
Aufruf zum Betrug

Was man so alles als Mail bekommt. Aufruf zum Betrug27.12.2010 – ( KOD ) Wenn Sie auch so eine Mail bekommen sollten: „AUF KEINEN FALL DIESE ARBEIT ANNEHMEN„.
 
Diese Mail wird über eine ganz seriöse Seite aus den USA verschickt. Man hat diesen Server wohl gekapert.
 
-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-
WARNUNG — WARNUNG — WARNUNG

Die Mail
Eine Arbeit fur jemanden der sich im Klaren ist, dass falls was schief gehen sollte er im bestenfalls mit einer Bewahrungsstrafe auskommt , im schlimmsten ….

Ich bin in diesen Business seit 2002, mit mir hat eine Menge Leute gearbeitet , aber nur 2 wurden verhaftet und auch die nur wegen Ihrer Gierigkeit und Dummheit. Jeder einzelne der geschnappt wird, ist nicht nur ein finanzieller Verlust, sondern auch eine grosse Gefahr fur die gesamte Mannschaft. Deswegen sind folgende Regel zu befolgen:

1. Die Vorschriften werden strengstens eingehalten. Das Geld wird nur in den von mir bestimmten Bankautomaten zu der von mir angesagten Zeit abgehoben. Es wird nur die abgesprochene Summe abgehoben. Die Vorschriften fur das Erhalten der Kreditkarten und fur die Gelduebergabe werden strengstens befolgt.
2. Das Geld ist ehrlich abzugeben (keine Tauschungsversuche)
3. Nur anonyme Simkarten benutzen, dieses Telefon fur Anrufe der Freunde und Verwandte nicht verwenden
4. Sich nie mit *Arbeitskollegen* dieses Businesses treffen, wenn sich einer mit dir treffen moechte, arbeitet er zu 99% fur die Bullen
5. Wenn du keine Disziplin hast, die Regeln nicht einhalten kannst, bzw. mich fur paranoid haltst – dann sollen wir keine Zusammenarbeit auch versuchen.

Arbeitsbeginn

Du hollst die Kreditkarte ab. Wo das sein wird gebe ich am Telefon durch ( meist bei dir in der Stadt oder in einer Grossstadt in deiner Umgebung. Zusammen mit der Karte erhalst du eine genaue Anweisung wo, wann und wie viel Geld abzuheben ist. Die Anweisung ist 100% genau auszufuhren, davon hangt unser Verdienst und auch deine Sicherheit ab. Fur die erste Karte musst du eine Pfandsumme von 300 Euro hinterlassen. Dies ist fur die Sicherheit, dass falls du alles abhebst und verschwindest, ich meine Kosten fur die Kreditkartenbeschaffung und die Transportkosten zu dir, decke. Du erhalst diese Pfandsumme bei der ersten Abhebung zurück, also bei den ersten Bankautomaten. Fur das erste mal erhallst du eine Kreditkarte und die dazugehorige Pin mit einen Abhebelimit von 1500 Euro. Hebst so viel ab, wie es in der Anweisung angegeben wird. Aus den abgehobenen Geld erhallst du 600 Euro , – 300 als Pfandruckgabe und 300 als dein Verdienst. Das restliche Geld ubergibst du an mich, wie das geschehen soll schreibe ich dir per sms. Weiter erhallst du 2-4 Karten pro Woche (Pfand brauche ich nicht mehr). Zum Anfang werden die Karten mit einen kleineren Guthaben sein 1000 bis 2000 Euro, davon erhallst du 300 bis 600 Euro als deine Provision. Spater, wenn unsere Zusammenarbeit gut verlauft und du alle Regel befolgst, arbeitest du mit Karten mit maximalen Guthaben, wo du pro Karte bis zu 1500 Euro verdienen kannst

Um die Arbeit starten zu konnen, brauchst du eine anonyme Simkarte die du in jeden zweiten Internetkafe oder Callcenter erhalten kannst. So bald du diese hasst, teilst du mir die Nummer an meine Email: ************ mit. Weiter schreibe ich dir eine Sms was du weiter zu tun hasst.

Gleich die Antworten auf meisstgestellte Fragen:

1. Was fur Garantien habe ich, dass Sie mit meinen 300 Euro nicht verschwinden?

An.: Gar keine, aber anders wird es nicht gehen. Wenn du Angst um 300 Euro hasst (vielleicht ist es eine grosse Summe fur dich) dann hoere ich von dir zu 100% nichts mehr, so bald du um die 5000 Euro abgehoben hasst.

2. Ich habe keine 300 Euro, kann ich als Garantie meinen Pas, meinen Studentenausweis, mein Wort, meine Freundin , meinen Arsch, etc. hinterlassen?

An: NEIN, ich stelle jeden Tag einen neuen Mitarbeiter an, meine Ausgaben pro Kartenzubereitung und den Transport zu dir sind ca. 300 Euro und falls du mit der Karte verschwindest habe ich 300 Euro Verlust- das muss nicht sein.

P.S So lange du nicht probierst an Geld zu kommen, weisst du nicht wo fur du geboren bist. Dein Leben lang auf Hartz 4 zu sitzen bzw. fur 1000 Euro im Monat deinen Arsch aufzureissen oder einige Male deinen Mut zusammen zu nehmen und vom Leben alles zu bekommen versuchen. Die, welche Mut und Nerven genug haben, diese Arbeit an zu nehmen, werden in ca. einen halben Jahr zu wohlhabenden Menschen und kriegen mit, dass das Geld nicht alles ist. Bevor du also meinen Angebot annimst uberlege ernsthaft ob du es wirklich brauchst und durchziehen kannst!!!

WARNUNG — WARNUNG — WARNUNG
-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-
AUF KEINEN FALL DIESE ARBEIT ANNEHMEN
HIER HANDELT ES SICH UM HOCHGRADIGEN BETRUG
 
 
Nachtrag 29.12.2010
Skimming. Kontonummer und PIN “abschöpfen”
 


Rödermark. Betreutes Wohnen. Part II

Rödermark. Betreutes Wohnen. Mühlengrund26.12.2010 – ( Aus SPD-Rödermark.de ) Als eine Weihnachtsüberraschung der besonderen Art werten die Spitzen der Kooperations-Fraktionen das jüngste Manöver von Bürgermeister Roland Kern. Der hatte genau drei Tage vor Weihnachten einem Beschluss der Stadtverordneten formell widersprochen, den diese nur 14 Tage zuvor gefasst hatten – und zwar einstimmig. Thema des Beschlusses ist das „Betreute Wohnen“ für Senioren in Rödermark. Kerns Widerspruch gegen den Stavo-Beschluss stößt bei CDU und SPD gleichermaßen auf Unverständnis und großes Missfallen. Kerns erneut „dubiose“ Informationspolitik empfinden Vertreter beider Fraktionen als „machtpolitisch motivierte Schikanen“…..Lesen Sie den ganzen Artikel bei der SPD-Rödermark.
 
 
Weiterführende Informationen
 
Was ich nicht verstehe ist die Aussage – Widerspruch gegen den Stavo-Beschluss
Ist da ein Beschluss gefasst worden? Hier, STAVO 7.12.2010 ist jedenfalls kein Abstimmungsergebnis eingetragen.
Sie finden aber den Hinweis: Da noch Beratungsbedarf bei der FDP-Fraktion besteht, erfolgt keine Abstimmung.

 
Nach der Stadverordnetenversammlung berichtete die SPD.
Betreutes Wohnen: Neubau neben ALDI statt Umbau im Mühlengrund
 
Die CDU-Rödermark berichtet nach der STAVO
CDU für Neubau des Projektes Betreutes Wohnen auf dem Gelände der BA
 
Manfred Rädlein. Burgermeisterkandidat der Freien Wähler.
CDU/SPD Antrag verwandelt Gewerbeflächen in Schuldenproduzenten
 
Al-Die Grünen. Widerspruch des Bürgermeisters vom 21.12.2010
 
Präsentation. Bilder und Kosten.