Rödermark.
Schnelles Internet ist ein Segen

Rödermark. Schnelles Internet ist ein Segen. Breitband16.09.2016 – ( KOD )

 
Rödermark.
Schnelles Internet ist ein Segen

[..]„Für unseren ausgezeichneten Wohn- und Wirtschaftsstandort Rödermark ist diese Entwicklung auf jeden Fall ein Meilenstein“, freut sich Bürgermeister Roland Kern. Er betont, dass die Wirtschaftsförderung Firmen in Sachen Breitband schon immer geholfen habe – auch mit unkonventionellen Mitteln. „Einmal wurden Breitbandkabel sogar durch unsere Kanalisation gelegt.“ [..] Quelle: Op-Online

Aha; immer geholfen.
 
 
Hier können Sie die Ofenbach Post abonnieren.
 
 


Neue Kommentare zu
„Schnelles Internet“ in Rödermark.

Rödermark. Schnelles Internet.07.06.2016 – ( KOD )
 
 
Neue Kommentare zu „Schnelles Internet“ in Rödermark.

Breitband. So kann man sich den Anschluss vorstellen.
Breitband. So kann man sich den Anschluss vorstellen.

Autor: S. Gregorio
Diesem Beitrag kann ich nur zustimmen. Auch ich arbeite als Mutter von 2 Kindern und Tochter einer immer mehr pflegebedürftigen Mutter dank meines sehr familienfreundlichen Arbeitgebers oft zuhause. Dies ist aufgrund des wirklich sehr schlechten Internets in Rödermark (Ober-Roden/Breidert) kaum noch möglich. Einerseits braucht meine Familie mich zuhause, freut sich dann aber wieder, wenn ich ins Büro fahre. O-Ton meiner Tochter:“ Mama, wenn Du arbeitest kann niemand sonst ins Wlan. Wie kann das in der heutigen Zeit noch sein? Sogar in Spanien gibt es in jedem Kaff freies WiFi für alle!“ Da muss ich meiner Tochter und meinem Vorschreiber zustimmen. Es ist eine Katastrophe, wenn man vor einer Web-Konferenz erstmal durchs ganze Haus laufen muss, um alle Geräte aus dem Wlan zu entfernen. Liebe Politiker, unter Familienfreundlichkeit verstehe ich wirklich was anderes. Nehmen Sie sich mal ein Beispiel an meinem Arbeitgeber. Das ist für unser sowieso schon ziemlich totes Rödermark keine gute Werbung. Liebe Grüße, S. Gregorio
#
———————
#
Autor: Robert S
Kommentar:
Auch ich darf homeoffice Tage einlegen, allerdings macht das nur wenig Sinn, da ich mit meinem Bandbreite lediglich emails verschicken kann. An webkonferenzen brauch ich nicht zu denken, das funktioniert nur mehr als bescheiden, also doch lieber ins Büro!
An unseren Bürgermeister: einfache Wegstrecke zur Arbeit 50km, ihrem Parteibuch nach können Sie in null Komma nix ausrechnen, welchen co2 Ausstoß ich hätte sparen können, bei 3 Tagen homeoffice/Woche!
Breitband hat auch noch andere sidekicks die ihrer Partei doch so wichtig sind.
 
 
Diesen Kommentar finden Sie bei dem Artikel: Rödermark. Schnelles Internet.
 
 


Bundesregierung beschließt
umstrittenen WLAN-Gesetzentwurf

Bundesregierung beschließt umstrittenen WLAN-Gesetzentwurf25.09.2015 – ( KOD )
 
 
Bundesregierung beschließt umstrittenen WLAN-Gesetzentwurf

Die Bundesregierung will Hotspot-Anbieter vom Damoklesschwert der Störerhaftung befreien. Sie hat dazu einen Referentenentwurf für ein WLAN-Gesetz aus dem Bundeswirtschaftsministerium vom Juni ohne Änderungen verabschiedet. Die heftig umstrittene Initiative muss noch den Bundestag passieren. Der Bundesrat ist nicht zustimmungspflichtig. WLAN-Anbieter sollen sich unter bestimmten Voraussetzungen auf das Haftungsprivileg für Provider aus dem Telemediengesetz (TMG) berufen können. Es besagt, dass sie für Rechtsverletzungen anderer nicht schadensersatzpflichtig sind und sich nicht strafbar machen. Lesen Sie weiterinfosilo.de bei


Breitband in der Nachbargemeinde Münster

Breitband in der Nachbargemeinde Münster12.09.2014 – ( KOD )
 
Breitband in der Nachbargemeinde Münster

[..]Und auch was das Thema Kosten angeht, scheint man in Münster das richtige Näschen gehabt zu haben. „Die Gemeinde Münster hätte damals bei einer Mitgliedschaft im Zweckverband zirka 2,1 Millionen Euro an Zahlungsverpflichtungen, wäre also ins Risiko gegangen“[..]

[…]In Münster hingegen habe man bisher lediglich rund 300.000 Euro ausgegeben. Die Maßnahmen in Altheim schlugen mit 93.000 Euro zu Buche, für die Ertüchtigung im östlichen Teil von Münster wurden 183.000 Euro investiert. Die anstehenden Arbeiten in Münster-West und Breitefeld, die von der Deutschen Telekom durchgeführt werden, sind für die Kommune kostenneutral.

Quelle: OP-Online

 
Zu den genannten Kosten: Kann das sein? Ist das alles? Machen andere etwas falsch?
 


Bundestag. Linksfraktion
Förderprogramm für digitales Lernen

Bundestag. Linksfraktion12.03.2014 – ( KOD )
 
Förderprogramm für digitales Lernen

1. Förderprogramm für digitales Lernen
Wirtschaft und Energie/Antrag

Berlin: (hib/HLE) Die Bundesregierung soll den Bestand an Studienplätzen in Informatik und angrenzenden Disziplinen zusammen mit den Bundesländern ausbauen und ein Förderprogramm für digitales Lernen in Schulen vorlegen. Zudem soll der Breitbandausbau mit einer Milliarde Euro jährlich und einem Kreditprogramm unterstützt werden, fordert die Fraktion Die Linke in einem Antrag (18/771), der an diesem Donnerstag auf der Tagesordnung des Deutschen Bundestages steht. Zum Forderungskatalog der Fraktion gehören auch ein Gesetzentwurf zur Sicherung der Netzneutralität und eine Öffnung der öffentlichen Datenbestände. Das „innovationsfeindliche Leistungsschutzrecht“ für Presseverlage soll abgeschafft werden.

Nach Ansicht der Linksfraktion kann die Digitalisierung als „Revolutionierung gesellschaftlicher und auch ökonomischer Verhältnisse“ bezeichnet werden. Das Internet und digitale Technologien hätten Kommunikations-, Lebens- und Arbeitsbedingungen verändert. „Auch die Volkswirtschaft ist einem grundlegenden Strukturwandel unterworfen. Ganze Wirtschaftszweige entstehen neu, andere verlieren an Bedeutung“, schreiben die Abgeordneten. Die Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT)

würden heute bereits mehr zur Bruttowertschöpfung beitragen als die Automobil- oder die Maschinenbaubranche.

Allerdings wird auch nicht mit Kritik gespart: „Im internationalen Vergleich ist Deutschland bei den Rahmenbedingungen für digitale Startups bestenfalls im Mittelfeld zu finden. Da fast alle Lebensbereiche von dem Eindringen digitaler Technologien betroffen sind, steht eine hohe Innovationsfähigkeit in diesem Bereich im Interesse des Gemeinwohls“, erklärt die Fraktion
Quelle: Deutscher Bundestag.


Breitband für Rödermark.
Sofort verfügbar.

Breitband für Rödermark08.12.2013 – ( KOD )
 
 
Das örtliche Gewerbe kann liefern. Schon jetzt Breitband in Rödermark verfügbar

[..]Breitband in Rödermark und Nachbargemeinden – Wireless DSL mit 16/4M für Privatkunden und bis zu 25M symmetrisch für Geschäftskunden erhältlich – bis Januar 2014 Einrichtungsgebühren sparen![..] Lesen Sie weiter bei Milde Software, Rödermark

 
Und was macht die Stadt?
Bei der Stadt seit 1480 Tage in Bearbeitung. Stand 8.12.2013
 
Neuer Beschluss der Stadtverordnetenversammlung Rödermark vom 10.09.2013

[..]Um schnellstmöglich die Errichtung, den Betrieb und die Unterhaltung eines hoch-leistungsfähigen Breitbandnetzes zu realisieren, beantragt die Stadt Rödermark den Beitritt zum Zweckverband „NGA-Netz Darmstadt-Dieburg“ auf der Grundlage der vom Regierungspräsidium mit Verfügung vom 27.5.2013 genehmigten Satzung.[..]
Quelle: bgb-roedermark

 
Ergebnispräsentation der Machbarkeitsstudie über ein flächendeckendes kabelgebundenes Breitbandnetz für den Landkreis Darmstadt-Dieburg.
In der Präsentation fehlt Rödermark noch.
Präsentation NAG Darmstadt-Dieburg
 
Breitband für Alle
Von LTE zu FTTH: Hofbieber
 
Start Breitband in Rödermark
Wenn irgendeiner sagt: „Wir arbeiten mit Hochdruck an diesem Thema. Wir wissen wie wichtig schnelles Internet für das Gewerbe ist“ hier der Startermin „Projekt Breitband“ in Rödermark.
Beschluss des Antrags der CDU und FDP Fraktion am 19.11.2009 (2009 ist richtig)
 
 


FDP-Rödermark.
Blogeintrag Dr. Rüdiger Werner.

 FDP-Rödermark. Blogeintrag von Dr. Rüdiger Werner zu der Schulentwicklung in Rödermark05.09.2013 – ( KOD )
 
 
Blogeintrag auf der Webseite der FDP-Rödermark

“Koalition nicht an der Schulentwicklung in Rödermark interessiert“ – von Dr. Rüdiger Werner
 
Dr. Rüdiger Werner Bericht aus einer seltsamen Ausschusssitzung oder: Wie Politik in Rödermark funktioniert.
 
Donnerstagabend, 29. August, 19:30 Uhr, Sitzungssaal im Rathaus Urberach: eine Sitzung des Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschusses der Stadt Rödermark beginnt. Neben den originären Themen Wirtschaftsförderung und Stadtfinanzen werden in diesem Ausschuss noch einmal alle Punkte der Tagesordnung der nächsten Stadtverordnetenversammlung aufgerufen und Beschlussempfehlungen für dieses höchste Gremium ausgesprochen. Sollte aus Zeitgründen ein Punkt in einem der vorangegangenen Fachausschüsse nicht behandelt oder Nachbesserungen in den Beschlussempfehlungen nötig geworden sein, können hier auch Vorlagen nochmals diskutiert werden. An diesem Donnerstag fand übrigens das Rückspiel zur Euroleague-Qualifikation von Eintracht Frankfurt statt. Das sollte hier zwar keine Rolle spielen, aber …
weiterlesen


FDP-Rödermark.
Blogeintrag Dr. Rüdiger Werner.


Ab sofort in Rödermark
DSL mit 16/4M für Privatkunden

Ab sofort in Rödermark. DSL mit 16/4M für Privatkunden 01.06.2013 – ( KOD )
 
 
Breitband bis in den letzten Zipfel von Rödermark

[..]Breitband bis in den letzten Zipfel von Rödermark – nun ist es endlich soweit: Wireless DSL mit 16/4M für Privatkunden und 25M symmetrisch für Geschäftskunden erhältlich

Ab sofort sind Anschlüsse buchbar in folgenden Bereichen innerhalb Rödermarks: im Gewerbegebiet Ober-Roden, Gewerbegebiet Urberach, auf der Bulau, im Bienengarten, in Ober-Roden, Urberach, Waldacker und Messenhausen.

Die betroffenen Bereiche werden in den nächsten Tagen gesondert per Postwurfsendung informiert.

Wir sind von unserem Produkt überzeugt und bieten Ihnen deshalb ein „Kennenlernangebot“ im Mai: die Installationspauschale inkl. Montage vor Ort, Inbetriebnahme und der Antenne als Mietgerät während der gesamten Vertragslaufzeit beträgt nur 99,- €, die Mindestvertragslaufzeit nur einen Monat.[..]Lesen Sie das gesamte Angebot bei Milde Software

 
 
Siehe auch
» Zusammenfassung Breitband
» Weitere Zusammenfassungen
 
 


SPD-Rödermark
SPD-Fraktion startet Antragsinitiative

SPD-Fraktion startet Antragsinitiative
SPD-Rödermark. SPD-Fraktion startet Antragsinitiative01.06.2013 – ( KOD )
 
 
SPD Rödermark

[..]Mit einer Reihe von Anträgen hat die SPD auf die derzeitigen Ereignisse in Rödermark reagiert. Zur nächsten Stadtverordeneten-Versammlung im Juni hat sie vier Anträge eingereicht. Im Fokus ihres Handelns stehen dabei u.a. Themen wie die Sanierung der Halle Urberach, die Breitband GmbH, eine Standortsuche für die Realisierung eines Festplatzes sowie die Sicherstellung des rechtlichen Anspruches auf einen U-3-Platz.[..]Lesen Sie weiter bei der SPD-Rödermark. Dort auch die Anträge.

 
Zu Breitband
Die Stadtverwaltung am 14.01.2010

[..]Die Stadtverwaltung wendet sich daher an die Rödermärker, die einen Internetanschluss besitzen, und bittet um Mitteilung, ob die Nutzer mit der angebotenen und tatsächlichen Datenübertragungsrate zufrieden oder unzufrieden sind. Über info(at)roedermark.de soll in letzterem Fall der jeweilige Internetanbieter sowie die tatsächliche und die gewünschte Übertragungsgeschwindigkeit mitgeteilt werden. Die Bürger werden außerdem gebeten anzugeben, ob sie gegebenenfalls bereit wären, den Anbieter zu wechseln. Hierfür bietet die HEAG-Medianet an, die maximal mögliche Übertragungsgeschwindigkeit zu überprüfen und bereit zu stellen. Die Umfrage dient lediglich dazu, untersorgte Bereiche zu ermitteln, um dort gezielt eine Verbesserung anzustreben, egal mit welchem Anbieter.[…]
Quelle: Stadt Rödermark

 
 
Weiterführende Links
» Internet-Tempo.
» Breitband in Rödermark. Zusammenfassung
 
 


Breitband in
Rödermark. Zusammenfassung