QR-Code. Eine tolle Sache.

QR-Code. Eine tolle Sache.22.06.2017 – ( KOD )

 
QR-Code. Eine tolle Sache. Modern geführte Städte arbeiten mit QR-Code und haben sogar freies WLAN.
Moderne Städte, egal welche Größenordnung es auch ist, arbeitet mittlerweile mit QR-Code. Nicht nur für den Tourismus. Man informiert damit auch die eigenen Bürger.
Ich bin nun wirklich nicht wenig in deutschen Städten unterwegs. Unabhängig von der Größe und Tourismus sieht man immer mehr die kleinen Schilder mir einem QR-Code. Der QR-Code wird auch vor Rathäusern genutzt, um allgemeine Informationen anzuzeigen. Wenn es möglich war, z.B. bei Stadtführungen, habe ich nach den Erfahrungen mit diesen Schildchen gefragt. Ein durchweg positives Feedback. Auch meine Frage: „man hat mir einmal erzählt, dass diese Schilder dem Vandalismus zum Opfer fallen.“ Kein einziger konnte davon berichten. Selbst wenn: „so ein Schildchen bekommt man schon für unter 10,00 Euro.“

QR-Code.Man hat ihn halt
QR-Code.Man hat ihn halt

Wenn man nichts hat, dann braucht man natürlich solche Schildchen nicht.
 


Farbenlehre

Fabenlehre14.06.2017 – ( K.-O. Donners )

 
Ein Kommentar bei OP-Online

… mischen Sie mal Schwarz und Grün.
Was kommt dabei heraus?
Eine unangenehm dreckige Farbe. Da kann es einem schon mal hektoliterweise…
a href=“https://www.op-online.de/region/roedermark/strassensatzung-erst-herbst-8396823.html#idAnchComments“ target=“_blank“>Quelle: OP-Online

 
Ja,ich weiß. Mit Schwarz kann man eine Farbe nur abdunkeln.


Schulden senken mit Spaßfaktor.

Schulden senken mit Spaßfaktor.12.06.2017 – ( Satire )

 

Schuldenuhr
Schuldenuhr

Schulden senken mit Spaßfaktor.
Man kann nicht sagen, dass es bei den Verantwortlichen der Stadt keine Ideen gibt, die Einnahmen zu erhöhen (Siehe Landesteuer für Störche). Wie man in der Poststelle munkelt, soll es demnächst ein Preisausschreiben auf Basis der Schuldenuhr geben. Bei der FDP Rödermark und im Blog für Rödermark verfolgt man in der Verwaltung mit wenig Begeisterung den aktuellen Schuldenstand. Es werden dort Wetten abgeschlossen, welchen Stand die Uhr am ??? zeigen wird.

Warum nicht die Wette auch auf alle Bürger der Stadt ausweiten. Die Idee ist geboren und wird, wenn die Planung reibungslos verläuft, bei einem Schuldenstand von ca. 59.700.000,00 Euro umgesetzt.

Das Spiel. Der Gewinn
Sie setzten einfach auf den Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) bei dem der Schuldenstand einen glatten Tausender zeigt. Derjenige, der den richtigen Zeitpunkt genannt hat, wird mit einem wertvollen Tontäfelchen mit Echtheitszertifikat und Schuldenstand ausgezeichnet. Das Tontäfelchen wird mit Befestigungsmaterial geliefert.

Der Einsatz von 2,00 Euro pro Tipp wird zu 100% zur Schuldentilgung eingesetzt.

Begeistern Sie Ihre Kinder für dieses Spiel. Sagen Sie: „Jeder Euro, den ihr von eurem Taschengeld investiert, senkt die von euch später zu begleichende Schulden. Ihr helft dem Bürgermeister dabei, seine aufgehäuften Schulden zu senken.“


Frühzeitig in Rente gehen.
Diese Zeit ist unbezahlbar.

Frühzeitig in Rente gehen. Diese Zeit ist unbezahlbar.01.06.2017 – ( KOD )

 
Jeder, der in Rente gehen kann und dies nicht tut, sollte die folgenden Zeilen nicht lesen.

Herzinfarkt im Urlaub
Herzinfarkt im Urlaub

Dass meine Entscheidung, mit 63 den Ruhestand anzutreten richtig war, wurde heute BRUTAL bestätigt.

Mann, 70 Jahre alt, angeblich fit steht an der Entsorgungsstation und fällt nach hinten um. Herzinfarkt. Glücklicherweise haben Bauarbeiter den Vorfall beobachtet und den Notarzt gerufen. Ob der Man überlebt ??? Ich will hier nicht beschreiben wie es seiner Frau geht.

Denkt daran. Keiner ist so wichtig, dass man über die Zeit arbeiten sollte. Es sei denn, man meint (fälschlicherweise) man wäre so wichtig. Irgendwann muss jeder seinen Job beenden. Im schlimmsten Fall durch Herzinfarkt.

Jede Stunde, die man dann Zeit für sich und seine Frau hat, ist unbezahlbar.

 
Entwicklung der Lebenserwartung bei Geburt in Deutschland nach Geschlecht in den Jahren von 1950 bis 2060 (in Jahren)


142.000 Kilometer mit dem Wohnmobil

142.000 Kilometer mit dem Wohnmobil31.05.2017 – ( KOD )

 

Meine Frau muss starke Nerven haben oder unsichtbare Ohrstöpsel.
Bei unserer derzeitigen Fahrt mit dem Wohnmobil fiel mein Blick auf den Kilometerstand.
142.000 stand da. Wie viel Stunden habe ich zusammen mit meiner lieben Frau in dem fahrenden Wohnmobil verbracht? Stunden, in denen meine Frau gezwungen war, neben mir zu sitzen.
Bei einem Schnitt von 50 Stundenkilometer wären das 2.840 Stunden. Mein Gott, wie viel Stunden davon werde ich geredet haben? Meine Frau hat starke Nerven.

 

Man muss noch wissen. Wir fahren jetzt unser viertes Wohnmobil. Die 142.000 sind nur die von dem aktuellen Mobil. Da kommen noch jede Menge Stunden hinzu.

 
 


Sicherheitsupdate für Joomla!

Sicherheitsupdate für Joomla. Typo, CMS18.05.2017 – ( KOD )

 

Selbst nach Jahren findet man Sicherheitslücken in veralteter, aber noch eingesetzter Software.

Sicherheitsupdate Joomla! vor Version 3.7.1
Heute kam vom BSI die Information, dass das CMS System Joomla! eine Sicherheitslücke aufweist die „DRINGENDST“ geschlossen werden muss.

Da die Joomla! Versionen vor 3.7 dem Alter nach der Typo3 Version 4.5 entsprechen könnte und von dieser keine „offiziellen Sicherheitsupdates“ mehr kommen, kann man sich gut vorstellen auf welch dünnem Eis sich die Betreiber der „uralt Gurken“ bewegen.

Siehe auch
Cyber-Attacke auf Rechner mit veralteter Software.
 
 


Ein Blog von Dr. Rüdiger Werner.
Städtepartnerschaft Türkei.

Städtepartnerschaft Türkei. Dr. Rüdiger Werner04.05.2017 – ( KOD )

 
 
Blog von Dr. Rüdiger Werner.
Über den Umgang mit der Türkei und warum für mich eine türkische Partnerstadt nicht in Frage kommt.

Wenn man sich mit der Türkeifrage auseinandersetzt, kommt man nicht umher, einen Blick zurück in die jüngere Geschichte des Landes zu werfen. Ich will versuchen, ein paar Punkte zu benennen, die als Hintergrund zur Beurteilung der heutigen Situation wichtig sind, ohne dabei Geschichtslehrer sein zu wollen. Auch möchte ich die Lage in der Türkei nicht im Detail beschreiben oder beurteilen. In den letzten Jahren gab es dazu 100 Kommentare und Berichte in den Zeitschriften, im Internet, im Fernsehen, die wahrscheinlich alle einen tieferen Einblick haben als ich. Ich möchte allerdings eine persönliche Bewertung vornehmen und die Gründe erläutern, die mich zu meiner Haltung gebracht haben und damit den Bogen zur aktuellen Kommunalpolitik spannen, wo die FDP den Antrag gestellt hat, die Diskussion um eine türkische Partnerstadt zu beenden und der offiziellen Anfrage von Hekimhan eine Absage zu erteilen. [..] Hier der ganze Text.